Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Federer und Djokovic im ATP-Finale von London

Der Serbe Novak Djokovic steht im Endspiel der ATP-Finals. Foto: Andy Rain
+
Der Serbe Novak Djokovic steht im Endspiel der ATP-Finals. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Der Weltranglistenerste Novak Djokovic und Roger Federer bestreiten das Endspiel bei den ATP-Finals der Tennisprofis.

Der Serbe Djokovic besiegte in London gegen den Spanier Rafael Nadal 6:3, 6:3, Federer setzte sich im Schweizer Duell gegen Stan Wawrinka 7:5, 6:3 durch und erreichte zum zehnen Mal das Masters-Endspiel. Er hatte den topgesetzten Djokovic bereits in der Gruppenphase besiegt.

Djokovic, der in diesem Jahr alle vier Spiele gegen Nadal gewann, könnte zum insgesamt fünften Mal das Masters der acht weltbesten Tennisprofis gewinnen. «Egal wie das Finale ausgeht, diese Saison war meine bisher beste», sage er. Der Schützling von Boris Becker hatte 2008 und in den vergangenen drei Jahren triumphiert.

Federer konnte im vergangenen Jahr zum Finale wegen einer Rückenverletzung nicht antreten. Zuvor hatte er das Masters sechsmal (2003, 2004, 2006, 2007, 2010 und 2011) gewonnen und zweimal im Finale verloren, darunter 2012 gegen Djokovic.

Kommentare