Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DHB-Team feiert Viertelfinal-Einzug mit Abendessen

Torwart Carsten Lichtlein war der überragende Spieler der deutschen Mannschaft. Foto: Srdjan Suki
+
Torwart Carsten Lichtlein war der überragende Spieler der deutschen Mannschaft. Foto: Srdjan Suki

Doha (dpa) - Mit einem gemütlichen Abendessen im Restaurant «Al Murjan» haben die deutschen Handballer bei der WM in Katar ihren Einzug ins Viertelfinale gefeiert.

«Die Spieler müssen auch mal die einheimische Küche kennenlernen und dafür ist das genau der richtige Anlass», sagte Bob Hanning, Vize-Präsident Leistungssport im Deutschen Handballbund (DHB).

Wenige Stunden zuvor hatte die deutsche Mannschaft ihr Achtelfinale gegen Ägypten unerwartet klar mit 23:16 (12:8) gewonnen und war wie vor zwei Jahren in Spanien ins WM-Viertelfinale eingezogen. Dort trifft das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson am Mittwoch auf Gastgeber Katar. Der Asienmeister hatte im ersten Spiel der K.o.-Runde Österreich ausgeschaltet.

Sieggarant für das DHB-Team war der überragende Torhüter Carsten Lichtlein. Der Schlussmann vom VfL Gummersbach parierte mehr als die Hälfte aller Würfe der Ägypter und hielt zudem drei Siebenmeter. «Beim Essen sind die Getränke inklusive, da kann er mal ein Getränk mehr haben», sagte Hanning. Beste Torschützen beim Sieg über die Ägypter, die sich als Vierter der Vorrundengruppe C für das Achtelfinale qualifiziert hatten, waren Uwe Gensheimer mit sechs und Patrick Groetzki mit fünf Toren.

Ansetzungen und Ergebnisse

Kommentare