Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lake Louise

Svindal triumphiert - Ferstl abgeschlagen

Aksel Lund Svindal
+
Aksel Lund Svindal auf der Piste in Lake Louise.

Lake Louise - Was für ein Comeback! Aksel Lund Svindal hat gleich in der ersten Weltcup-Abfahrt seit seinem Achillessehnenriss seinen 26. Sieg gefeiert.

Der 32 Jahre alte Norweger setzte sich im kanadischen Lake Louise mit dem denkbar knappsten Vorsprung von 0,01 Sekunden auf den Italiener Peter Fill durch. Der beste deutsche Abfahrer, Josef Ferstl aus Hammer, enttäuschte mit 2,06 Sekunden Rückstand auf Svindal und kam nicht in die Top 20.

Svindal leistete sich bei seinem bereits siebten Triumph in Lake Louise (5 Super-G, 2 Abfahrt) eine vogelwilde Fahrt, die einem Bode Miller zur Ehre gereicht hätte. Trotz Fehlern an den Schlüsselstellen „Coaches Corner“ und „Fallaway“ ritt der 107 kg schwere Modellathlet im Gleitstück am Ende der Piste „Men“s Olympic„ zum Erfolg.

Dritter wurde der Amerikaner Travis Ganong (0,36 Sekunden zurück). Top-Favorit Kjetil Jansrud (Norwegen/+0,77) belegte nach einem schweren Patzer am Starthang, als er einen Sturz nur mit Mühe verhindern konnte, lediglich Platz neun.

SID

Kommentare