Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Adduktorenzerrung: Handballer bangen um Weinhold-Einsatz

Steffen Weinhold hat sich eine Adduktorenzerrung im rechten Oberschenkel zugezogen. Foto: Axel Heimken
+
Steffen Weinhold hat sich eine Adduktorenzerrung im rechten Oberschenkel zugezogen. Foto: Axel Heimken

Doha (dpa) - Die deutschen Handballer bangen vor dem ersten Platzierungsspiel der WM in Katar um den Einsatz von Steffen Weinhold. Der Rückraumspieler hat sich bei der 24:26-Niederlage im Viertelfinale gegen Katar eine Adduktorenzerrung im rechten Oberschenkel zugezogen.

«Normalerweise dauert eine Zerrung etwas länger. Ich werde natürlich alles versuchen, um für die Mannschaft da zu sein», sagte Weinhold in Doha im Teamhotel. In der Runde um die Ränge fünf bis acht geht es um drei Plätze für die Olympia-Qualifikation. Erster Gegner für die deutsche Mannschaft ist an diesem Freitag Kroatien.

Kommentare