Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Spannendes Finale in Gruppen D

Traumtor Modric! Real-Star führt Kroatien gegen tapfere Schotten ins EM-Achtelfinale

Luka Modric of Croatia celebrate a goal
+
Traumtor Modric! Real-Star führt Kroatien gegen tapfere Schotten ins EM-Achtelfinale

Im abschließenden Vorrundenspiel der Gruppe D trafen Kroatien und Schottland aufeinander. Beide Teams mussten gewinnen, um ins Achtelfinale einzuziehen. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

  • Kroatien - Schottland 3:1 (1:1) Dienstag 21 Uhr auf MagentaTV*
  • Beim abschließenden Gruppenspiel zwischen dem Vize-Weltmeister von 2018 und den „Bravehearts“ ging es um alles
  • Kroatien siegte am Ende verdient und feiert dadurch den Einzug ins EM-Achtelfinale
  • Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Kroatien - Schottland 3:1 (1:1)

Kroatien: Livakovic - Juranovic, Lovren, Vida, Gvardiol (ab 71. Barisic) - Brozovic, Kovacic - Vlasic (ab 76. Ivanusec), Modric, Perisic - Petkovic (Ab 70. Kramaric)
Schottland: Marshall - O'Donell, McTominay, Hanley (ab 32. McKenna) , Tierney, Robertson - McGregor, Armstrong - McGinn - Adams, Dykes
Tore: 1:0 Vlasic (17.), 1:1 McGregor (42.), 2:1 Modric (63.), 3:1 Perisic (77.)
Schiedsrichter: Fernando Rapallini (Argentinien)

90.+4 Minute: Aus! Ende! Schluss! Kroatien schlägt wacker kämpfende Schotten letztlich doch verdient mit 3:1 und zieht als Gruppenzweiter ins EM-Achtelfinale ein.

90. Minute: Vier Minuten gibt‘s oben drauf.

86. Minute: Kroatien spielt das hier jetzt lässig runter. Hier dürfte nichts mehr passieren.

82. Minute: Die Schotten versuchen hier zwar alles und geben sich nicht auf, aber die Hoffnung an ein Wunder ist doch sehr, sehr gering. Im Parallelspiel steht es übrigens noch immer 1:0 für England.

77. Minute: TOOOOOOOOOR! Eckball Kroatien, Modric bringt sie scharf rein, Perisic steigt am ersten Pfosten am höchsten und nickt zum 3:1 ein - die Entscheidung?!

74. Minute: Weiter die Kroaten! Brozovic versucht‘s aus der Distanz, aber kein Problem für Marshall.

70. Minute: Der Treffer zeigt sichtlich Wirkung - und das auf beiden Seiten. Schottland ist geschockt, brauch sie doch jetzt zwei Treffer, um ins EM-Achtelfinale einzuziehen. Die Kroaten agieren nun selbstbewusst.

63. Minute: TOOOOOOOR! Modric mit einem Traumtor! Die Kroaten kombinieren sich entlang des schottischen Sechzehners, am Ende wir der Real-Star schön freigespielt und mit dem Außenrist schlenzt er das Ding links in den Knick - 2:1 Kroatien!

56. Minute: Perisic! Modric spielt einen Traumpass auf den Ex-FCB-Star, der im richtigen Moment startet und frei vor Marshall steht. Doch Perisic bringt die Kugel nicht am schottischen Keeper vorbei, sondern schießt diesen voll an. Es bleibt beim 1:1.

50. Minute: Erste dicke Chance im zweiten Durchgang! Und zwar für Kroatien! Gvardiol marschiert mit nach vorne und wird richtig schön in Szene gesetzt, taucht völlig frei vor Marshall auf - doch sein ersten Kontakt ist nicht gut, weshalb ihm die Kugel etwas wegspringt und der schottische Keeper per Grätsche klären kann. Dabei rauschen beide voll ineinander, nach einer kurzer Behandlungspause geht‘s aber weiter.

46. Minute: Weiter geht‘s in Glasgow!

Halbzeit-Fazit: Die Schotten legten los wie die Feuerwehr und hatten in der Anfangsphase die besseren Chancen. Aus dem Nichts fiel dann der Führungstreffer für die Kroaten. Also diese das Spiel zu dominieren versuchten, fiel etwas überraschend der Ausgleich für wacker agierende, aber technisch limitierte Schotten.

Kroatien gegen Schottland JETZT im Live-Ticker: Zwei Treffer! Intensiver Kick in Glasgow

45. Minute: Pause in Glasgow! Mit einem 1:1 geht‘s in die Kabine.

42. Minute: TOOOOOOOR! Der Ausgleich - und das wieder aus dem Nichts! Die Kroaten können nicht entscheidend klären, am Ende bekommt McGregor die Kugel aus 18 Metern vor die Füße, nimmt diese super an und jagt den Ball links unten ins den kroatischen Kasten - 1:1!

39. Minute: Das Spiel plätschert jetzt so vor sich hin. Kroatien dominiert jetzt immer mehr, Schottland hat aktuell nicht die Mittel, den Favoriten hier zu gefährden. Vor allem technisch ist dort ein Unterschied zu erkennen.

32. Minute: Schottland muss wechseln. Hanley hat sich verletzt, für ihn kommt Scott McKenna.

28. Minute: Torschütze Vlasic wird im Luftzweikampf von McTominay am Kopf getroffen und muss kurz behandelt werden. Aber es geht offenbar weiter.

24. Minute: Jetzt doch wieder die Schotten! Richtig, richtig schön gespielt. McGinn wird mit einer butterweichen Flanke wunderbar in Szene gesetzt, legt per Kopf quer, allerdings verpasst Dykes im Fünfer wieder knapp.

21. Minute: Jetzt ist der Vize-Weltmeister von 2018 im Spiel. Modric versucht es aus der Distanz, doch der Real-Star jagt die Kugel aus gut 22 Metern knapp über den Kasten. Schottland wirkt etwas angeknockt.

EM 2021: Kroatien gegen Schottland JETZT im Live-Ticker: Tor in Glasgow! Treffer stellt Spielverlauf auf den Kopf

17. Minute: TOOOOOOR! Kroatien führt - und das nicht wirklich verdient! Juranovic flankt von rechts in die Mitte, Perisic steigt am höchsten, legt die Kugel im Strafraum auf Vlasic ab und der schießt zum 1:0 ein. Ganz, ganz unglücklich für die Schotten, die hier klar die Partie bestimmt haben.

16. Minute: Jetzt mal die erste gefährliche Aktion der Kroaten, Petkovic wird steil geschickt, die Schotten pennen im letzten Drittel, doch zum Glück ist Keeper Marshall wach und kann im letzten Moment klären.

12. Minute: Im Parallelspiel der Gruppe D haben die Engländer derweil die Führung erzielt. Raheem Sterling trifft für die Three Lions.

10. Minute: Also die Schotten sie hier viel heißer und giftiger. Eigentlich Attribute, die man von Kroatien kennt. Aber die Jungs von der Insel nehmen ihr Herz in die Hand und geben ordentlich Gas! Wieder versucht es Adams, dieses Mal aus der Distanz - aber knapp vorbei.

EM 2021: Kroatien gegen Schottland JETZT im Live-Ticker: Bravehearts geben Gas! Vize-Weltmeister unter Druck

6. Minute: Wieder die Schotten! McGinn zieht von links in die Mitte und flankt gefährlich vors Tor, doch Adams verpasst die Hereingabe um Haaresbreite. Wieder kann Livakovic in höchster Not klären. Irgendwie liegt hier ein frühes Tor in der Luft.

2. Minute: Die Schotten legen los wie die Feuerwehr! Nach wenigen Sekunden gibt‘s eine Ecke, die Robertson scharf vors Tor zieht. Livakovic ist mit den Fäusten zur Stelle und klärt die Kugel aus dem Fünfer mit aller Gewalt.

1. Minute: Anstoß! Die Partie zwischen Kroatien und Schottland läuft, Schiedsrichter Fernando Rapallini hat angepfiffen.

EM 2021: Kroatien gegen Schottland JETZT im Live-Ticker

Update von 20.51 Uhr: So, in knapp zehn Minuten rollt der Ball! Die Spieler kommen gleich auf den Rasen und es werden die Nationalhymnen erklingen. Leider nicht die inoffizielle der Schotten „Yes sir, I can Boogie“. Womit wir den Ohrwurm des Abends hätten.

Update von 20.10 Uhr: Die Line ups der beiden Teams sind da! Kroatien verzichtet tatsächlich gänzlich auf einen Bundesliga-Legionär. Weder Josip Brekalo noch Andrej Kramaric stehen in der Startelf, dafür darf die Sturmhoffnung Bruno Petkovic ran.

Bei den Schotten gibt es keine große Überraschung. Liverpool-Stars Andy Robertson darf natürlich von Beginn an ran, zudem verteidigt ManUnited-Kicker Scott McTominay in der Fünferkette.

Update von 19.25 Uhr: In gut 90 Minuten geht‘s im Hampden Park von Glasgow los. In wenigen Minuten dürfen wir uns dann auch über die Aufstellungen der beiden Teams freuen. Man darf gespannt sein, wie die Schotten den Ausfall von ihrem bislang Besten Billy Gilmour auffangen wollen.

Auch bei den Kroaten stellt sich die Frage, ob Zlatko Dalic auf die bislang eher ernüchternden Auftritte der Offensivabteilung reagiert und personelle Konsequenzen zieht.

EM 2021: Kroatien gegen Schottland im Live-Ticker - Wer löst das Ticket fürs Achtelfinale?

Erstmeldung vom 22. Juni, 19 Uhr: Glasgow - Früher sagte man zu solchen Partien „Alles-oder-Nichts-Spiele“. Inzwischen sind es „Do-or-die“-Begegnungen. Im letzten Vorrundenspiel zwischen Kroatien und Schottland trifft aufgrund der englischsprachigen Schotten eher Letzteres zu. Doch egal wie man es nennt: In jedem Fall müssen beide Nationen gewinnen, wollen sie eine Chance auf das Erreichen des Achtelfinals bei der Fußball-Europameisterschaft haben.

Mit jeweils einem Punkt teilen sich der Vize-Weltmeister von 2018 und die Schotten den 3. Platz in der Gruppe D. Mit einem Sieg hätte eines der Teams vier Zähler auf dem Konto - und damit gute Chancen auf das Erreichen der. K.o.-Spiele. Bitter für Schottland, dass mit Billy Gilmour der bislang auffälligste Akteur, wegen einer COVID-Infektion ausfällt.

Der „Schock“ um den positiven Corona-Test von Schottlands Jungstar überlagert die Vorbereitung auf das brisante Gruppenfinale. Vizeweltmeister Kroatien will das jähe Vorrunden-Aus unbedingt verhindern. Nur ein Sieg hilft den beiden Kontrahenten im spannungsgeladenen Gruppenfinale im legendären Hampden Park weiter.

EM 2021: Kroatien gegen Schottland im Live-Ticker - Gelingt den Bravehearts die Sensation? 

„Vor der EM* wussten wir, dass das dritte Spiel das entscheidende wird. Es ist die letzte Chance. Die wollen wir ergreifen“, sagte Kroatiens Trainer Zlatko Dalic - und machte sich nach dem positiven Corona-Fall bei den Schotten reichlich Gedanken. „Wir sind besorgt, aber leider müssen wir dieses Spiel spielen“, sagte Dalic am Montag in Glasgow. Er wies darauf hin, dass die Bedingungen nicht für alle Teams dieselben seien. Die Kroaten hegen die Sorge, bei einem eigenen positiven Fall als Team in Quarantäne zu müssen.

1. Tschechien4 Punkte3:1 Tore
2. England4 Punkte1:0 Tore
3. Kroatien1 Punkt1:2 Tore
4. Schottland1 Punkt0:2 Tore

Schottlands Problem ist das Tore schießen. Das Problem: Beim EM-Comeback nach 25 Jahren muss dafür das erste
EM-Tor nach einem Vierteljahrhundert her. Im Jahr 1996 glückte nur Ally McCoist im letzten Gruppenspiel beim 1:0 gegen die Schweiz ein Törchen. „Hoffentlich machen wir ein oder zwei Tore, denn sonst geht‘s nach Hause“, sagte Co-Trainer Steven Reid. Vielleicht gelingt‘s ja Dienstagabend? (smk/dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare