Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

WM-Qualifikation

Kanada nah an zweiter WM-Teilnahme - USA besiegen Honduras

El Salvador - Kanada
+
Der Kanadier Atiba Hutchinson feiert den Führungstreffer seiner Mannschaft gegen El Salvador.

Die Fußball-Nationalmannschaft von Kanada hat ihre Tabellenführung in der Qualifikation von Nord- und Mittelamerika gewahrt und steht unmittelbar vor der zweiten WM-Teilnahme.

San Salvador - Das Team des derzeit fehlenden Bayern-Profis Alphonso Davies gewann zum Abschluss des aktuellen Qualifikationsfensters mit 2:0 (0:0) bei El Salvador. Die Tore erzielten Atiba Hutchinson (66. Minute) und Jonathan David (90.+3).

Nach dem perfekten Jahresstart mit drei Siegen aus drei Spielen und insgesamt 25 Punkten fehlt Tabellenführer Kanada nur noch ein weiterer Erfolg, um Ende 2022 (21. November bis 18. Dezember) sicher in Katar dabei zu sein. Bisher war 1986 die einzige Teilnahme des Landes. In der laufenden Quali war es der sechste Sieg in Serie.

US-Stürmer Christian Pulisic (10) kontrolliert den Ball zwischen Alfredo Mejia (8) und Devron Garcia aus Honduras.

Auch für die WM-Stammgäste Mexiko und USA mit jeweils 21 Punkten sieht es gut aus. Mexiko siegte zuhause mit 1:0 (0:0) gegen Panama. Die USA meisterten beim 3:0 (2:0) gegen Hondruas ihre Pflichtaufgabe souverän. Bei der Partie in Minnesota waren Temperaturen von minus 20 Grad eine zusätzliche Herausforderung. 2026 richten die USA, Mexiko und Kanada die WM, die dann mit 48 Teams steigt, gemeinsam aus.

Für den vierten Platz und damit die Teilnahme an den Playoffs sind Panama und Costa Rica, das mit 1:0 (0:0) auf Jamaika gewann, die größten Anwärter. Der Vierte bekommt es nach Ende der Gruppenphase im Juni mit dem besten Team aus Ozeanien zu tun. dpa