Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wie damals beim Rekordmeister?

Hoeneß kritisiert Ex-Bayern-Trainer Magath

+
Uli Hoeneß und Felix Magath auf der Bayern-Bank

Düsseldorf - FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß hat Trainer Felix Magath kritisiert. Er vergleicht die Situation beim VfL Wolfsburg mit Magaths Engagement an der Säbener Straße.

Felix Magath hat gelassen auf die Kritik von Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß reagiert. „Das interessiert mich nicht. Herr Hoeneß kann doch zu allem etwas sagen. Als Tabellenführer wird man ja gerne zu allen Themen gehört“, sagte der Trainer-Manager des VfL Wolfsburg.

Hoeneß hatte am Montag über Magath und die Situation bei den „Wölfen“ gesagt: „Wenn die Spieler so wenig laufen, sind sie entweder vom Training kaputt oder spielen gegen den Trainer.“ Der Bayern-Präsident verglich die Lage bei den Wölfen mit Magaths Engagement beim deutschen Rekordmeister: „Wenn du es mit zwei Titeln in Folge schaffst, 80 Prozent der Spieler gegen dich aufzubringen, stimmt etwas nicht. Das scheint auch das Problem in Wolfsburg zu sein.“

Die Bayern-Trainer der vergangenen zehn Jahre - und in welcher Situation sie gehen mussten

Magath hatte die Bayern 2004/05 und 2005/06 zu zwei Doublegewinnen in Folge geführt. Im Januar 2007 wurde er dennoch in München entlassen.

sid

Kommentare