Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Grün-Weiße seit 2008 sieglos gegen Münchner

Werder bei Bayern gefordert: „Mutig spielen und schlau agieren“

Es geht aufwärts: Werder Bremen ist seit drei Pflichtspielen ungeschlagen.
+
Es geht aufwärts: Werder Bremen ist seit drei Pflichtspielen ungeschlagen.

Am Sonntag tritt Werder Bremen beim FC Bayern an. Auch wenn die Grün-Weißen klarer Außenseiter sind, wollen sie die Herkulesaufgabe offensiv angehen.

München - Knapp zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass Werder Bremen den FC Bayern München in einem Pflichtspiel bezwingen konnte. Am Sonntag ab 15.30 Uhr unternehmen die Hanseaten einen neuen Anlauf. „Wir wollen mutig spielen, müssen aber auch schlau agieren und dürfen nicht zu risikoreich sein“, fordert Eigengewächs Maxi Eggestein im Gespräch mit deichstube.de*. Teamkollege Jerome Gondorf weiß: „Wir müssen viel laufen und uns auf ein sehr, sehr intensives Spiel einstellen.“

Das Gefühl eines Erfolgserlebnisses kennen nur die wenigsten aus dem aktuellen Bremer Kader - und niemand davon im Werder-Dress. Philipp Bargfrede stand zumindest beim bislang letzten Unentschieden - dem 0:0 am 3. Spieltag der Saison 2010/2011 - auf dem Platz. Theodor Gebre Selassie verlor dagegen alle seine neun Vergleiche mit dem Rekordmeister. Doch der Tscheche betont: „Irgendwann muss sich an dieser Serie ja endlich mal etwas ändern.“

mol

*deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare