Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Transfer-Gerücht aus Spanien

Noch ein Luxus-Baske für Bayern?

+
Ist Iker Muniain von Athletic Bilbao ein Kandidat für die Bayern?

München - Der Transfer von Javi Martinez hat die Bayern viel Geld und Nerven gekostet. Nun gibt es ein Gerücht, wonach der Rekordmeister an einem neuen Spanier dran sein voll - von Athletic Bilbao!

Der Wechsel von Javi Martinez beschäftigte die Bayern fast die gesamte Sommerpause. Gegen den selbstbewussten Boss von Athletic Bilbao, Josu Urrutia, musste der Rekordmeister seine ganze Raffinesse einsetzen. Obwohl Trainer Jupp Heynckes einen guten Draht zu den Spaniern hat, musste Martinez mit Hängen und Würgen aus dem Vertrag herausgekauft werden. Abgehakt. Mittlerweile wird nur noch darüber diskutiert, ob Martinez seinem Rekordpreis von 40 Millionen Euro gerecht wird.

Doch nun macht ein neues Gerücht um einen jungen Basken die Runde, der ausgerechnet bei Bilbao spielt! Iker Muniain heißt der 19 Jahre alte Baske, der bei Athletic Linksaußen spielt - also genau auf der Position, auf der Franck Ribéry zuletzt so starke Leistungen zeigte. Wie "Spox.com" den spanischen Radiosender Cadena Ser zitiert, sollen ihn die Bayern "ins Visier genommen haben".

Sammer, Hoeneß, Görges & Co.: Die besten FCB-Sprüche des Sommers

Nach dem Transfer des Schweizers Xherdan Shaqiri, der ebenso wie Ribéry auf der linken Außenseite zuhause ist, wäre dies allenfalls zur Verjüngung der Mannschaft oder in der mittelfristigen Zukunft sinnvoll.

Der Vertrag des Spaniers läuft - ebenso wie Ribérys - bis 2015. Bis dahin hat er noch viel Zeit, seine überschaubare Bilanz von sieben Erstligaeinsätzen und einer Torvorlage auszubauen. Schon jetzt hat Muniain ebenso wie bei Javi Martinez eine schwerwiegende Ausstiegsklausel. Englische Medien sprechen von bis zu 30 Millionen Pfund, was in etwa 37 Millionen Euro entspricht.

Ob die Bayern noch einmal eine solche Summe in die Hand nehmen für eine Position, auf der sie mehrfach stark besetzt sind, ist sehr zweifelhaft.

bix/tz-online

Kommentare