Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

15. Mai

Meisterfeier auf dem Marienplatz: OB Reiter empfängt FC Bayern

FC Bayern feiert Meisterschaft nach zwei Jahren Pause wieder auf dem Marienplatz - die Meisterschale wird nach dem Spiel gegen den VfB Stuttgart übergeben.

München - Der FC Bayern München feiert nach der Corona-Zwangspause wieder mit seinen Fans auf dem Münchner Marienplatz. Wie die Stadt München am Dienstag mitteilte, empfängt Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) den Serienchampion am 15. Mai (13.30 Uhr) zur Titelfeier im Rathaus.

Im Anschluss präsentiert sich die Mannschaft um Kapitän Manuel Neuer und Weltfußballer Robert Lewandowski mit der Meisterschale auf dem Rathaus-Balkon den Fans. Zuletzt war diese traditionelle Party wegen der Corona-Pandemie zweimal ausgefallen. Am Tag vor der Meisterfeier gastiert das Team von Trainer Julian Nagelsmann zum letzten Saisonspiel beim VfL Wolfsburg.

Bayern-Fans feiern auf dem Marienplatz

FC Bayern: Meisterschale wird nach dem Spiel gegen den VfB Stuttgart übergeben

Die Meisterschale bekommen die Bayern schon am kommenden Sonntag. Kapitän Neuer erhält nach dem Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten VfB Stuttgart die Trophäe in der Allianz Arena von der neuen DFL-Geschäftsführerin Donata Hopfen. Der FC Bayern steht gegen den VfB Stuttgart zumindest verbal unter Druck. „Das dient nicht der Bundesliga und nicht dem Wettbewerb.“, hatte Hertha-Trainer Felix Magath nach der 1:3-Niederlage des FC Bayern in Mainz kritisiert. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann bezeichnete Magaths Aussagen als „sehr clever.“ Auch Nagelsmann würde die Meisterschale lieber nach einem Sieg in die Höhe recken, das wird auch Magath wissen. (mh/dpa)

Rubriklistenbild: © Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de

Kommentare