Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Paris Saint-Germain jagt Liverpool-Star

FC Bayern wirklich chancenlos? Angeblich gibt es einen neuen Favoriten im Kampf um Sadio Mané

Die Spekulationen um Liverpool-Star Sadio Mané nehmen kein Ende. Der FC Bayern hat angeblich schlechte Karten, ein anderer Klub ist „großer Favorit.“

München - Sadio Mané und der FC Bayern München? Ein Transfer des senegalischen Superstars an die Isar gilt weiter als unwahrscheinlich. Nach der Partie gegen Aston Villa äußerte sich Mané selbst zu seiner Situation, betonte in Liverpool glücklich zu sein.

Und dennoch: der Vertrag des 30-Jährigen läuft im Sommer 2023 aus! Die Vertragsgespräche wurden, Medienberichten zufolge wegen den andauernden Verhandlungen mit Mohamed Salah, auf die Sommerpause verlegt. Ein prominenter, finanzstarker Klub aus Frankreich soll gute Karten auf die Verpflichtung Manés haben.

Sadio Mané: Paris Saint-Germain angeblich am Liverpool-Star dran

Wie Bild-Reporter Christian Falk berichtet, ist Paris Saint-Germain der „große Favorit“ auf eine Verpflichtung des Africa Cup of Nations-Gewinners. Die finanzielle Stärke des von Katar gesponserten Scheich-Klubs soll ausschlaggebend sein. Demnach soll Paris Saint-Germain starkes Interesse bekunden und ein hohes Gehalt anbieten. Mané zögere deswegen noch mit einer Vertragsverlängerung in Liverpool, so Falk.

Sadio Mane beim FA-Cup-Finale im Wembley gegen den FC Chelsea.

FC Bayern: Interesse wurde bei den Beratern hinterlegt

Diverse Medien berichten, dass der FC Bayern Interesse bei Manés Beratern von der Agentur ROOF Interesse bekundet habe. Das Jahresgehalt von Afrikas Fußballer des Jahres 2019 soll laut Sky aktuell bei 20 Millionen Euro pro Jahr liegen, im Internet kursieren allerdings auch wesentlich geringere Zahlen, die Rede ist auf zahlreichen Seiten von nur sechs Millionen Euro. Der FC Bayern müsste zusätzlich voraussichtlich eine stattliche Ablöse bezahlen. Zur Orientierung: der Marktwert des Flügelstürmers liegt laut transfermarkt.de bei 80 Millionen Euro.

Rein finanziell wird es für den FC Bayern schwierig mit Paris Saint-Germain und Co. zu konkurrieren. Deshalb braucht es einen guten Plan. Im Fall Robert Lewandowski steht schon ein Plan, wir stellen ihn euch vor.

Rubriklistenbild: © IMAGO/John Patrick Fletcher

Kommentare