Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bayern-Kapitän ist selber Beispiel

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Beim nächsten Aufeinandertreffen werden Philipp Lahm und Holger Badstuber (links) in verschiedenen Teams spielen.
+
Beim nächsten Aufeinandertreffen werden Philipp Lahm und Holger Badstuber (links) in verschiedenen Teams spielen.

München - FC-Bayern-Kapitän Philipp Lahm sieht die Ausleihe von Holger Badstuber an Ligakonkurrent Schalke 04 als richtigen Schritt für seinen Teamkollegen.

„Das Wichtigste für Holger ist nun, dass er regelmäßig spielen kann, dass er die Möglichkeit hat, nach den längeren Verletzungen wieder in den Rhythmus zu kommen“, sagte der Fußball-Weltmeister der „Bild“ über den Abwehrspieler.

Der 27-jährige Badstuber wechselt bis zum Saisonende vom deutschen Meister aus München zu Schalke 04 und soll in Gelsenkirchen Spielpraxis bekommen. Der Nationalspieler war durch schwerwiegende Verletzungen in der Vergangenheit immer wieder zurückgeworfen. „Ich weiß, was Holger kann, und ich weiß, dass er da einen wichtigen Schritt machen wird in seiner Karriere. Holger wird auf Schalke regelmäßig spielen. Dann schauen wir im Sommer weiter“, sagte Lahm.

Der 33-Jährige erinnerte sich an seine Ausleihe von Bayern zum VfB Stuttgart am Anfang seiner Karriere. „Für mich war die Ausleihe damals super“, sagte er. „Ich kam als Amateur-Spieler zu Stuttgart, weil ich bei Bayern keine Chance hatte mit zu trainieren oder geschweige denn zu spielen.“ In Stuttgart wurde Lahm zum Nationalspieler.

dpa

Kommentare