Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seit letzten Sommer vertragslos

Diego Contento vor FCB-Rückkehr? „Ist eine Option“ - Karriereende im Amateurbereich „vorstellbar“

Triple-Sieger Diego Contento sucht einen neuen Verein. Dafür hält er sich in der Bezirksliga fit. Eine Rückkehr zum FC Bayern schließt er nicht aus.

München - „Das Gesamtpaket muss stimmen. Da ist es egal, ob erste, zweite oder dritte Liga“, beschreibt Diego Contento im Gespräch mit tz.de und Fussball Vorort das Anforderungsprofil für seinen neuen Verein. Seit letztem Sommer ist das Eigengewächs des FC Bayern München vertragslos.

Sehen wir Diego Contento bald wieder im Dress des FC Bayern?

Das soll sich zur neuen Saison ändern. „Ich bin offen für alles. Ein Jahr ohne Fußball zu spielen und nur im Fernsehen anzuschauen reicht“, sagt Contento.

Diego Contento: Rückkehr zum FC Bayern? - „Ist eine Option“

Untätig ist der Triple-Sieger im letzten Jahr nicht gewesen. Neben individuellem Training hielt sich der 32-Jährige in der Bezirksliga beim FC Aschheim fit. Dort spielen seine Brüder Vincento, Domenico und Alessandro. „Es ist schön, mit meinen Brüdern zu spielen. Ich habe auch viele Anfragen aus München bekommen. Das kann ich mir aber erst in fünf bis sechs Jahren vorstellen“, erklärt der Linksfuß.

Der Amateurbereich ist im Moment kein Thema. Contentos Ziel ist es, nochmal oben mitzuspielen. Aber wo? Angesprochen auf eine Rückkehr zum FC Bayern als Leader in der zweiten Mannschaft zeigt sich der Münchner nicht abgeneigt. „Das wäre auch eine Option“, sagt Contento. Passend dazu verlassen die jetzigen Routiners Maxi Welzmüller und Nico Feldhahn die Amateure. Wahrscheinlicher ist es aber, dass die Mannschaft von Martín Demichelis mit einer blutjungen Mannschaft in die kommende Saison geht. Timo Kern bleibt der Mannschaft aber erhalten.

Diego Contento: „Ist ein Traum in Italien zu spielen“

Eine andere Option ist für Contento Italien. Immerhin kommt seine Familie aus Neapel. „Klar ist es ein Traum, in der Serie A oder B zu spielen. Mit 30 Jahren gilt man dort ja noch als Talent“, erklärt der Defensivspezialist lachend.

Es ist also noch völlig offen, wo es Contento hinziehen wird. Nur eine Sache kann er sich schwer vorstellen, einen Wechsel zum TSV 1860. „Mia san mia. Mehr gibts dazu nicht sagen. Aber im Fußball weis man nie, was passiert“, erklärt der dreimalige Deutsche Meister. (kk)

Rubriklistenbild: © imago sportfotodienst