Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zusammen mit anderem Team

Bayern bekommen bayerischen Sportpreis

+
Nach dem Triple kommt nun noch der bayerische Sportpreis für die Bayern dazu

München - Nach dem Triple-Gewinn der Vorsaison sant der FC Bayern einen Preis nach dem anderen ab. Am Samstag werden sie zusammen mit dem TSV Wasserburg mit dem Bayerischen Sportpreis ausgezeichnet.

Triplesieger FC Bayern München und die Basketball-Frauen des TSV Wasserburg erhalten an diesem Samstag in München den Bayerischen Sportpreis. Beide Clubs werden in der Kategorie „Persönliche Preisträger des Bayerischen Ministerpräsidenten“ durch Horst Seehofer ausgezeichnet.

Dreineinhalb Monate vor Beginn der Olympia-Saison wird Felix Neureuther noch einmal für seine Leistungen im vergangen Winter

Die Damen des TSV Wasserburg holten sich dieses Jahr die Meisterschaft in der Basketball-Bundesliga

geehrt. Der Slalom-Zweite der Ski-Weltmeisterschaften in Schladming bekommt die Auszeichnung in der Kategorie „Botschafter des bayerischen Sports“ für „besondere Sympathieträger“. Zu den Preisträgern zählt auch Birgit Kober. Der im Rollstuhl sitzenden Leichtathletin wird der „Jetzt-erst-Recht-Preis“ verliehen. Sie hatte bei den Paralympics in London Gold im Kugelstoßen und im Speerwerfen geholt.

Der Sportpreis 2013 in der Kategorie „Sportliches Lebenswerk“ als Auszeichnung für Persönlichkeiten, die sich im Sport oder um den Sport in nachhaltiger und herausragender Weise verdient gemacht haben, geht an Helmut Weinbuch, langjähriger Sportfunktionär des Deutschen Skiverbandes.

dpa

Kommentare