Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC-Bayern-Star nimmt's gelassen

Sauerei mit Schweinis Nachnamen

Bastian Schweinsteiger
+
Bastian Schweinsteiger hieß in der Schweiz plötzlich Bastian Schweingruber.

Basel - Sauerei beim Testkick des FC Bayern in Basel: Die Schweizer verhunzten den Nachnamen von Bastian Schweinsteiger, der das Ganze aber gelassen aufnahm...

"Neuzugang" für den FC Bayern! Beim Testspiel am Samstag gegen den FC Basel stand plötzlich ein gewisser Bastian Schweingruber in der Startaufstellung der Münchner. So zumindest stand es auf dem offiziellen Matchblatt, das die Schweizer vor der Partie ausgeteilt hatten.

Hinter Schweingruber steckte freilich niemand anderes als Bastian Schweinsteiger. Dass die Basler den Nachnamen des Weltklasse-Spielers verhunzten, störte ihn jedoch nicht. "Vielleicht heißt so ja ein Skifahrer", scherzte Schweini laut "Bild". Nach dem Spiel wussten die Hausherren wieder, wie der richtige Nachnamen des FC Bayern-Stars lautet. Denn durch seinen Treffer zum 2:0 ist Bastian Schweinsteiger, der Fußballer, auch auf dem Spielberichtsbogen gelandet.

Quelle: tz-online

Kommentare