Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liga gespalten

Ausstiegsklauseln: Bayern profitiert am meisten

Mario Götze
+
Mario Götze

München - Götze, Draxler, Thiago , Kruse - das Bleiben und Gehen der Bundesliga-Stars wird immer öfter von Ausstiegsklauseln bestimmt. Branchenführer FC Bayern profitiert am meisten.

Die Befürchtungen werden größer: Die Fußball-Bundesliga ist auf dem Weg zu einer Zweiklassen-Gesellschaft - und die sogenannten Ausstiegsklauseln in den Verträgen der Profis tragen kräftig dazu bei. Reich schlägt Arm - das wurde schon immer durch Gehälter und Prämien geregelt. Der schnelle Zugriff der finanzkräftigsten Branchenführer wie Bayern München, Borussia Dortmund und Schalke 04 auf Talente und Stars beschleunigt den Prozess noch. „Natürlich ist es in vielerlei Hinsicht einfacher. Ich muss mich nur mit dem Spieler einigen und habe den Verein nicht als Streitpartner“, sagte jüngst Schalke-Manager Horst Heldt zu den Vorteilen der Klauseln.

Nie waren die Klauseln so beliebt wie heute. Königsblau hat sich die Vertragsverlängerung von Supertalent Julian Draxler (19) bis 2018 und damit sein Bleiben mit mehr Gehalt und einer Ausstiegsklausel von 45,5 Millionen Euro erkauft. Die Zugänge von Adam Szalai (von Mainz 05), Felipe Santana (Dortmund), Christian Clemens (1. FC Köln) und Leon Goretzka (VfL Bochum) wurden - dank einer Klausel - bereits vor dem Ende der jeweiligen Verträge möglich. 15,1 Millionen Euro gab Schalke für die Neuen aus.

Mehr investierten bisher nur Triple-Sieger FC Bayern (57 Millionen Euro), Champions-League-Finalist BVB (50 Millionen) und Bayer Leverkusen (16,4 Millionen). Den Abgang von Mario Götze ausgerechnet nach München konnte aber auch die Borussia nicht verhindern. Die Ausstiegsklausel machte es den Bayern einfach. 37 Millionen Euro flossen nach Dortmund, verhandelt werden musste nicht. Marco Reus soll eine Vereinbarung im bis 2017 laufenden Vertrag haben, von 2015 an für 25 Millionen Euro vorzeitig gehen zu können.

„Es wird künftig bei Borussia Dortmund keine Ausstiegsklauseln mehr geben“, hatte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke nach dem Götze-Wechsel verkündet. Auch in der Beziehung ist der deutsche Marktführer FC Bayern dem BVB noch einen Schritt voraus. Ausstiegsbedingungen akzeptieren die Münchner Bosse nicht. Die Berater von Götze wollten beim Wechsel zu den Bayern eine solche Klausel in den Vertrag handeln. „Aber das ist von uns abgelehnt worden“, berichtete Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die wichtigsten Bundesliga-Transfers des Sommers

Die Bundesliga-Manager sind fleißig - und verpflichten auch diesen Sommer wieder jede Menge neuer Spieler. Wir haben eine Auswahl der wichtigsten Transfers in die Bundesliga (und aus dem Oberhaus ins Ausland oder zu unterklassigen Vereinen) für Sie zusammengestellt. Beendete Leihen, die nicht zu einer Weiterverpflichtung führten, sind nicht mit angegeben. Auch Spieler, dessen neues Ziel noch unklar ist, fehlen. Die Ablösesummen sind teils geschätzt © dpa
Der FC Bayern verpflichtet Mario Götze von Borussia Dortmund für 37 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Der FC Bayern verpflichtet Jan Kirchhoff vom FSV Mainz 05 ablösefrei © picture alliance / dpa
Der FC Bayern verpflichtet Thiago Alcantara vom FC Barcelona für rund 20 Millionen Euro. © dpa
Der FC Bayern gibt Mario Gomez für etwa 16 Millionen Euro an den AC Florenz ab © dpa
Der FC Bayern gibt Anatoli Timoschtschuk ablösefrei an Zenit St. Petersburg ab © dpa
Borussia Dortmund verpflichtet Sokratis von Werder Bremen für 9,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Borussia Dortmund verpflichtet Pierre-Emerick Aubameyang von AS Saint-Etienne für geschätzt 14 Millionen Euro © dpa
Borussia Dortmund verpflichtet Henrich Mchitarjan von Schachtjor Donezk für 27,5 Millionen Euro © dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Kostas Stafylidis (l.) von PAOK Saloniki für 1,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Robbie Kruse (l.) von Fortuna Düsseldorf für 1,5 Millionen Euro © dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Heung-Ming Son vom Hamburger SV für etwa zehn Millionen Euro. © dpa
Bayer Leverkusen verpflichtet Emir Spahic vom FC Sevilla. Über die Ablösesumme haben die Vereine Stillschweigen vereinbart © dpa
Bayer Leverkusen gibt Daniel Carvajal (r.) für 6,5 Millionen Euro an Real Madrid ab © dpa
Bayer 04 Leverkusen verpflichtet Roberto Hilbert von Besiktas Istanbul. Der Verteidiger wechselt ablösefrei und bekommt einen Zweijahresvertrag © dpa
Bayer Leverkusen gibt Michael Rensing ablösefrei an Fortuna Düsseldorf ab © dpa
Bayer Leverkusen verkauft Michal Kadlec an Fenerbahce Istanbul. Dafür dürften mehr als fünf Millionen Euro Ablöse fließen © dpa
Andre Schürrle wechselt für 22 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea London © dpa
Bayer verpflichtet Emre Can vom FC Bayern München für vier Jahre. © AFP
Schalke 04 verpflichtet Felipe Santana von Borussia Dortmund für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Schalke 04 verpflichtet Leon Goretzka vom VFL Bochum für 3,5 Millionen © dpa
Schalke 04 verstärkt sich für acht Millionen Euro mit Adam Szalai vom FSV Mainz 05. © picture alliance / dpa
Kevin-Prince Boateng wechselt für 12 Millionen vom AC Mailand ins Ruhrgebiet. Der Mittelfeldspieler unterschreibt beim FC Schalke 04 für vier Jahre und erhält die Rückennummer 9 © afp
Dennis Aogo wechselt leihweise für ein Jahr vom Hamburger SV zum FC Schalke. Die "Knappen" besitzen zudem eine Kaufoption für den Linksfuß. © dpa
Teemu Pukki vom FC Schalke 04 zieht es nach Schottland. Der Finne wechselt zu Celtic Glasgow für kolportierte 2,5 Millionen Euro. © dpa
Der SC Freiburg verpflichtet Mike Hanke von Borussia Möchengladbach ablösefrei. © picture alliance / dpa
Der SC Freiburg verpflichtet Gelson Fernandes von Sporting Lissabon (zuletzt verliehen nach Sion) © dpa
Der SC Freiburg verpflichtet Felix Klaus von Greuther Fürth für 1,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt verpflichtet Jan Rosenthal vom SC Freiburg ablösefrei © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt verpflichtet Vaclav Kadlec von Sparta Prag © dpa
Eintracht Frankfurt verpflichtet Johannes Flum vom SC Freiburg für 2,2 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt leiht sich Joselu von der TSG 1899 Hoffenheim für 800.000 Euro aus. © picture alliance / dpa
Eintracht Frankfurt holt sich Stephan Schröck von der TSG 1899 Hoffenheim für 500.00 Euro. © picture alliance / dpa
Der 1. FC Kaiserslautern leiht Olivier Occean von Eintracht Frankfurt für zwei Jahre Jahre aus © picture alliance / dpa
Der Hamburger SV verpflichtet Lasse Sobiech von Borussia Dortmund für 1,2 Millionen Euro © dpa
Der Hamburger SV leiht Johan Djourou für rund 750.000 Euro ein Jahr lang vom FC Arsenal aus mit anschließender Kaufoption. © dpa
Pierre-Michel Lasogga wechselt von Hertha BSC leihweise für eine Saison zum Hamburger SV. © dpa
Borussia Mönchengladbach verpflichtet Max Kruse vom SC Freiburg für 2,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Borussia Mönchengladbach verpflichtet Raffael von Dynamo Kiew (zuletzt an Schalke ausgeliehen) © dpa
Hannover 96 verpflichtet Salif Sané (r.) von Nancy für zwei Millionen Euro © picture alliance / AP Photo
Hannover 96 verpflichtet Edgar Prib von der SpVgg Greuther Fürth für 2,5 Millionen Euro © picture-alliance-dpa-tz
Hannover 96 verpflichtet Leonardo Bittencourt (r.) von Borussia Dortmund für drei Millionen Euro. © dpa
Hannover 96 gibt Mario Eggimann (r.) ablösefrei zu Union Berlin ab © dpa
Der Brasilianer Marcelo wechselt von der PSV Eindhoven zu Hannover 96.
Sergio da Silva Pinto verlässt Hannover 96 und wechselt zu UD Levante © dpa
Hannover 96 gibt Daniel Royer (zuletzt an den 1. FC Köln verliehen) an Austria Wien ab. © dpa
Der 1. FC Nürnberg verpflichtet Daniel Ginczek von Borussia Dortmund (zuletzt zu St. Pauli verliehen) für 1,5 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Der 1. FC Nürnberg verpflichtet Emanuel Pogatetz vom VfL Wolfsburg © dpa
Der 1. FC Nürnberg sichert sich die Dienste von Makoto Hasebe. Der japanische Mittelfeldspieler wechselt aus Wolfsburg zu den Franken und erhält in Nürnberg einen dreijahresvertrag. © AFP
Der 1. FC Nürnberg 05 gibt Timmy Simons (m.) für ca. eine Million Euro an den FC Brügge ab. © dpa
Der VfL Wolfsburg verpflichtet Daniel Caligiuri (l.) vom SC Freiburg für 2,5 Millionen Euro © dpa
Der VfL Wolfsburg verpflichtet Luiz Gustavo vom FC Bayern München für eine Ablösesumme zwischen 15 und 20 Millionen Euro. © dpa
Der VfL Wolfsburg holt sich Timm Klose für fünf Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg. © dpa
Der VfL Wolfsburg gibt Simon Kjaer zum OSC Lille ab © dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Konstantin Rausch von Hannover 96 ablösefrei © picture alliance / dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Sercan Sararer von Greuther Fürth ablösefrei © picture alliance / dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Mohammed Abdellaoue von Hannover 96 für 3,5 Millionen Euro © dpa
Karim Haggui wechselt von Hannover 96 zum VfB Stuttgart und erhält einen Zweijahresvertrag. © dpa
Der VfB Stuttgart verpflichtet Daniel Schwaab von Bayer Leverkusen ablösefrei © picture alliance / dpa
Der VfB Stuttgart leiht Moritz Leitner von Borussia Dortmund für zwei Jahre aus © dpa
Der VfB Stuttgart gibt Tamas Hajnal an den FC Ingolstadt ab © dpa
Und auch Serdar Tasci verlässt die Schwaben. Der Kapitän wechselt zu Spartak Moskau © dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Christoph Moritz von Schalke 04 ablösefrei © picture alliance / AP Photo
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Johannes Geis von Greuther Fürth für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Sebastian Polter vom VfL Wolfsburg (zuletzt nach Nürnberg ausgeliehen) für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Shinji Okazaki (vorne) vom VfB Stuttgart. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart © dpa
Der FSV Mainz 05 verpflichtet Julian Koch von Borussia Dortmund (zuletzt ausgeliehen nach Duisburg) für 0,6 Millionen Euro © picture-alliance/ dpa
Der FSV Mainz 05 gibt Andreas Ivanschitz (r.) ablösefrei an UD Levante ab © dpa
Werder Bremen verpflichtet Cedric Makiadi (r.) vom SC Freiburg für drei Millionen Euro © picture alliance / dpa
Werder Bremen verpflichtet Nils Petersen von Bayern München (zuletzt schon nach Bremen verliehen) für drei Millionen Euro © dpa
Werder Bremen verpflichtet Luca Caldirola von Inter Mailand für 2,5 Millionen Euro. Er war jedoch zuletzt an Brescia Calcio ausgeliehen. © dpa
Marko Arnautovic verlässt Werder Bremen und wechselt in die Premier League zu Stoke City. © dpa
Der FC Augsburg verpflichtet Halil Altintop ablösefrei von Trabzonspor © dpa
Der FC Augsburg leiht Raphael Holzhauser vom VfB Stuttgart aus. © dpa
Der FC Augsburg verpflichtet Raúl Bobadilla vom FC Basel. Über die Ablöse haben die Vereine Stillschweigen vereinbart © dpa
1899 Hoffenheim verpflichtet Igor de Camargo von Borussia Mönchengladbach (zuletzt schon nach Hoffenheim verliehen) für 1,4 Millionen Euro © dpa
1899 Hoffenheim verpflichtet Tarik Elyounoussi von Rosenborg Trondheim. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart © dpa
Hertha BSC verpflichtet Sebastian Langkamp (l.) vom FC Augsburg ablösefrei © picture alliance / dpa
Hertha BSC verpflichtet Alexander Baumjohann vom 1. FC Kaiserslautern ablösefrei © picture alliance / dpa
Hertha BSC verpflichtet Johannes van den Bergh (l.) von Fortuna Düsseldorf ablösefrei © dpa
Hertha BSC verpflichtet Hajime Hosogai von Bayer Leverkusen für eine Million Euro © picture alliance / dpa
Hertha BSC gibt Roman Hubnik an Viktoria Pilsen ab © dpa
Eintracht Braunschweig verpflichtet Jan Hochscheidt von Erzgebirge Aue für 0,4 Millionen Euro © picture alliance / dpa
Eintracht Braunschweig verpflichtet Marco Caligiuri vom FSV Mainz 05 ablösefrei © picture alliance / dpa
Eintracht Braunschweig verpflichtet für 500.000 Euro Torsten Oehrl vom FC Augsburg. © picture alliance / dpa

Die Münchner nutzen ihre herausragende Marktposition auch bei ihrem zweiten spektakulären Transfer. Spaniens Jungstar Thiago Alcantara konnte aufgrund einer 18-Millionen-Klausel in seinem Vertrag mit dem FC Barcelona nach München gelockt werden, auch wenn sie nicht zur Anwendung kam. Die Bayern zahlen 20 Millionen - mit den Einnahmen aus einem Freundschaftsspiel und einem Gehaltsverzicht von Alcántara fließen 25 Millionen nach Spanien. Ein Jahr zuvor war Javi Martínez dank einer festen Ablöse für 40 Millionen Euro von Athletic Bilbao nach München gekommen.

„Wenn du Spielern die Möglichkeit gibst, sich mit Klauseln aus dem Vertrag zu lösen, dann darfst du am Ende des Tages auch nicht klagen, dass es passiert“, erklärte Rummenigge aus der Position der Stärke. Für ärmere Clubs wie den SC Freiburg sind Sonderabmachungen oft die einzige Chance, trotz bescheidener Gehälter bessere Spieler zu holen.

Bei der Wahl doppeltes Gehalt oder Ausstiegsklausel würde er sich immer für die Klausel entscheiden, machte SC-Präsident Fritz Keller deutlich. Die Gefahren muss der Club in Kauf nehmen: In Max Kruse, Jan Rosenthal, Johannes Flum, Daniel Caligiuri und Cedrick Makiadi verloren die Breisgauer in diesem Sommer gleich fünf Spieler an reichere Clubs. Mit Ausnahme von Rosenthal machten alle vier von einer Ausstiegsklausel Gebrauch.

dpa

Alles zu Thiago Alcantara bei tz-online.de.

Neue Rangliste: Die 20 umsatzstärksten Klubs der Welt

Neue Rangliste: Die 20 umsatzstärksten Klubs der Welt

Hier sehen Sie die 20 umsatzstärksten Fußball-Klubs der Welt, ermittelt von der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Deloitte. Die Umsatzinformationen basieren laut Deloitte auf dem Geschäftsjahr 2011/12. Die Zahlen sagen aber nichts über die Profitabilität. © dpa
20. Newcastle United 115,3 © Getty
19. AS Rom 115,9 © Getty
18. Hamburger SV 121,1 © Getty
17. Olympique Lyon 131,9 © Getty
16. Olympique Marseille 135,7 © Getty
15. SSC Neapel 148,4 © Getty
14. Schalke 04 174,5 © dpa
13. Tottenham Hotspur 178,2 © Getty
12. Inter Mailand 185,9 © Getty
11. Borussia Dortmund 189,1 © dpa
10. Juventus Turin 195,4 © Getty
9. FC Liverpool 233,2 © Getty
8. AC Mailand 256,9 © Getty
7. Manchester City 285,6 © Getty
6. FC Arsenal 290,3 © Getty
5. FC Chelsea 322,6 © Getty
4. Bayern München 368,4 © dpa
3. Manchester United 395,9 © Getty
2. FC Barcelona 483,0 © Getty
1. Real Madrid 512,6 © Getty

Kommentare