Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Derby-Pleite

Das sagt FC St. Pauli-Trainer Timo Schultz zum Abwärtstrend

FC St. Pauli-Trainer Timo Schultz gestikuliert aufgebracht in Richtung seiner Spieler.
+
FC St. Pauli-Trainer Timo Schultz äußert sich zum Abwärtstrend der Kiezkicker

Die Derby-Pleite gegen den Hamburger SV war für den FC St. Pauli schon das vierte Liga-Spiel ohne Sieg in Folge. Die Kiezkicker wollen trotzdem aufsteigen.

Hamburg – Am Ende des Stadtduells zwischen dem FC St. Pauli und den Hamburger SV stand es 2-1 für die Rothosen. Die Niederlage der inoffiziellen Stadtmeisterschaft schmerzt. Aufgeben wollen die Spieler um Trainer Timo Schultz deshalb natürlich nicht. Der Trainer äußert sich zur Niederlagenserie und spricht offen über die Gemütslage seiner Spieler.

Was FC St. Pauli-Trainer Timo Schultz zum Abwärtstrend sagt, verrät 24hamburg.de*.

Im Heimspiel am 5. Februar gegen den SC Paderborn will St. Pauli das Ruder wieder herumreißen. Der nächste DFB-Pokal-Gegner wird am 30. Januar ausgelost. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.