Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starbulls hauptsächlich gegen die Oberliga-Konkurrenz

Testspielprogramm der Starbulls Rosenheim steht – Vier Heimspiele in der Vorbereitung

Die Starbulls Rosenheim, hier Manuel Edfelder mit einem Tor gegen den SC Riessersee, starten gegen den EC Bad Tölz in die Saison-Vorbereitung.
+
Die Starbulls Rosenheim, hier Manuel Edfelder mit einem Tor gegen den SC Riessersee, starten gegen den EC Bad Tölz in die Saison-Vorbereitung.

Am 30. September startet die Eishockey-Oberliga Süd in die neue Spielzeit. Knapp eineinhalb Monate vorher starten die Starbulls Rosenheim in das Eistraining, und somit auch in die Testspielphase.

Rosenheim – Das Vorbereitungsprogramm der Starbulls Rosenheim für die Eishockey-Saison 2022/23 steht fest. Der Auftakt ist am 21. August gegen den DEL2-Absteiger Bad Tölz. Fünf Tage davor findet das erste offizieller Eistraining unter dem neuen Trainer Jari Pasanen statt.

Erstes Eistraining am 15. August

Ehe die Oberliga Süd am 30. September mit dem Spielbetrieb startet, erwartet die Starbulls-Akteure ein intensives Vorbereitungsprogramm – vorwiegend gegen die späteren Oberliga-Rivalen. Der Einstieg in die Vorbereitung ist am 15. August mit der ersten offiziellen Trainingseinheit. Bereits ab dem 1. August haben die Spieler aber die Möglichkeit, freiwillig das Rosenheimer Eis zu nutzen.

Bereits wenige Tage nach dem offiziellem Trainingsauftakt kommt es am 21. August in Bad Tölz zum ersten Kräftemessen innerhalb der Vorbereitung. Der DEL2-Abteiger ist in der kommenden Saison auch einer der Rosenheimer Konkurrenten – ebenso wie der EC Peiting, der SC Riessersee, die Blue Devils Weiden und der Höchstadter EC. Am Mittwoch, 24. August, erwarten die Starbulls vor heimischer Kulisse den Oberliga-Nord-Meister der vergangenen Spielzeit – die Saale Bulls aus Halle. Der einzige höherklassige Gegner ist der ESV Kaufbeuren aus der DEL2, bei dem die Rosenheimer zu Gast sind.

Highlights gegen Weiden und Kaufbeuren

Insgesamt dürfen sich die Fans der Starbulls auf neun Vorbereitungsspiele freuen – vier davon finden im heimischen Rofa-Stadion statt. Die Termine: Sonntag, 21. August: EC Bad Tölz – Starbulls (17 Uhr); Mittwoch, 24. August: Starbulls – Saale Bulls Halle (18 Uhr); Freitag, 26. August: ESV Kaufbeuren – Starbulls (19 Uhr); Sonntag, 4. September: Starbulls – SC Riessersee (17 Uhr); Freitag, 9. September: EC Peiting – Starbulls (19.30 Uhr); Sonntag, 11. September: SC Riessersee – Starbulls (16 Uhr); Freitag, 16. September: Blue Devils Weiden – Starbulls (20 Uhr); Sonntag, 18. September: Starbulls – EC Bad Tölz (17 Uhr); Freitag, 23. September: Starbulls – Höchstadter EC (19.30 Uhr).

re

Kommentare