Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Passau Black Hawks - Starbulls Rosenheim 2:5

Ende in Passau - Starke Starbulls holen drei Punkte in der Dreiflüssestadt!

Starbulls-Angreifer Alexander Höller war bereits im Heimspiel gegen Passau erfolgreich.
+
Starbulls-Angreifer Alexander Höller war bereits im Heimspiel gegen Passau erfolgreich.

Passau/Rosenheim – Die Starbulls Rosenheim gewinnen mit 5:2 bei den Passau Black Hawks. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Passau Black Hawks - Starbulls Rosenheim 2:5 (0:3,2:2,0:0):

Tore: 0:1 (7.) Leinweber (Cornett, Vollmayer), 0:2 (10.) Schmidpeter (PP2) (Vollmayer, Leinweber), 0:3 (16.) Kolb (Schmidpeter), 1:3 (23.) Pill (Maul, Ovaska), 1:4 (31.) Heidenreich (März, Snetsinger), 2:4 (34.) Ovaska (Pfänder), 2:5 (40.) Kolb (Höller)
Strafminuten: Passau: 8; Rosenheim: 2; Zuschauer: 316

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Im letzten Drittel hatten die Starbulls mehrere Chancen auf Tor Nummer Sechs, scheiterten aber mehrfach an Raphael Fössinger. Passau hatte in den letzten 20 Minuten nicht mehr viel entgegenzusetzen, der Sieg der Rosenheimer ist am Ende hochverdient.

Ein ausführlicher Spielbericht folgt am Mittwochmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

57. Jetzt hat Nicolas Cornett die Chance, doch der Rosenheimer Stürmer scheitert an Fössinger.

57. Simon Heidenreich kommt aus guter Position zum Schuss, zielt aber zu weit nach links.

56. Passau ist wieder komplett.

55. Curtis Leinweber legt zurück auf Zack Phillips, Fössinger kann den Schuss aber fangen.

54. Strafzeit gegen die Passau Black Hawks. Anders Poulsen erhält zwei Strafminuten wegen Spielverzögerung.

53. Marc Schmidpeter ist auf dem Weg zu seinem zweiten Treffer am heutigen Abend, sein Schuss ist dann aber zu harmlos und kann von Fössinger problemlos gefangen werden.

50. Riesenchance für die Starbulls! Wieder ist es Höller, der Daxlberger bedient. Der Kapitän läuft alleine auf Fössinger zu, wird dann aber noch entscheidend gestört, sodass er die Scheibe nicht mehr richtig aufs Tor bringen kann.

46. Alex Höller bedient Dominik Daxlberger, der aus zentraler Position aber rechts vorbei schießt.

45. Passau ist wieder komplett.

45. Rosenheim ist wieder komplett.

44. Pfosten! Im Vier-gegen-Vier geht es hin und her, die größte Chance hat Simon Heidenreich, der mit einem satten Schuss nur den rechten Pfosten trifft.

43. Strafzeit gegen die Passau Black Hawks. Daniel Maul erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

43. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Nicolas Cornett erhält zwei Strafminuten wegen Behinderung.

41. Auch im dritten Abschnitt gehört die erste Chance den Gastgebern. Alessandro Schmidbauer zieht von links ab, Mechel kann aber mit dem Schläger abwehren und hat dann noch Glück, dass ein weiterer Passauer den Nachschuss am langen Pfosten knapp verpasst.

41. Das letzte Drittel läuft! Bringen die Starbulls die Führung jetzt ins Ziel?

Fazit nach dem zweiten Drittel: Im zweiten Drittel waren die Starbulls eigentlich die meiste Zeit die dominierende Mannschaft, kassierten aber zwei völlig unnötige Gegentore, weswegen das Spiel wieder mehr Spannung bekam. Simon Heidenreich und Dominik Kolb mit seinem zweiten Treffer sorgten jedoch dafür, dass die Drei-Tore-Führung weiterhin bestehen bleibt. Sollten die Rosenheimer die Defensive im Schlussabschnitt wieder besser in den Griff bekommen, so dürfte einem Dreier heute nichts mehr im Wege stehen.

40. Ende des 2. Drittels.

40. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Dominik Kolb mit seinem zweiten Tor! 22 Sekunden vor der zweiten Pause bedient Alex Höller den mitgelaufenen Verteidiger mustergültig, Kolb vollendet den Konter mit einem klasse Rückhandschuss ins kurze Kreuzeck.

39. Die Starbulls mit der nächsten Druckphase, in der sie es hauptsächlich von der blauen Linie versuchen. Doch weder Steffen Tölzer, noch Florian Krumpe können die Scheibe im Tor unterbringen.

35. Wie kann das kein Tor sein?! Thomas März bedient Simon Heidenreich, der aus kurzer Distanz abzieht, aber am weltklasse reagierenden Fössinger scheitert. Die Scheibe springt Brad Snetsinger direkt auf den Schläger, doch der schießt rechts am eigentlich leeren Tor vorbei.

34. TOR für die Passau Black Hawks! Nach dem Pfostenschuss bekommen die Starbulls die Scheibe nicht geklärt. Santeri Ovaska schnappt sich die Scheibe und schiebt sie Andreas Mechel aus spitzem Winkel durch die Beine.

34. Pfosten! Marcel Pfänder zündet den Turbo und zieht aus zentraler Position ab, trifft aber nur den rechten Außenpfosten.

32. Die nächste Großchance! Curtis Leinweber bedient Nicolas Cornett, der aber mit der Rückhand am gut reagierenden Fössinger scheitert.

31. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Da ist das hochverdiente 4:1! Nachdem Maxi Vollmayer kurz zuvor alleine vor Fössinger links am Tor vorbeischoss, kann Brad Snetsinger die Scheibe im Angriffsdrittel halten. Er bedient Thomas März am linken Pfosten, der legt zurück auf Heidenreich und der muss nur noch einschieben.

30. Im Gegenzug kontern die Gäste, den schnellen Abschluss kann Andreas Mechel aber gut parieren.

30. Riesenchance jetzt für die Starbulls! Manuel Edfelder legt quer auf Dominik Daxlberger, der vor dem Tor seinen Schläger hinhält, die Scheibe aber nicht mehr entscheidend in Richtung Passauer Kasten lenken kann.

29. Die Starbulls jetzt mit einer starken Druckphase, Passau kommt gar nicht mehr hinten raus. Obwohl die Gäste einen Schuss nach dem anderen abfeuern, wird es aber nie so richtig gefährlich.

27. Marc Schmidpeter zieht von rechts ab, Curtis Leinweber könnte noch abfälschen, kommt aber nicht ganz an die Scheibe ran.

26. Bei einem schnellen Angriff der Gastgeber hat Marcel Pfänder viel Zeit und Platz, sein Schlagschuss geht aber deutlich über den Kasten.

23. TOR für die Passau Black Hawks! Kurios. Niklas Pill zieht aus spitzem Winkel ab, trifft aber nur das Außennetz. Andreas Mechel ist orientierungslos, bekommt die Scheibe noch einmal an den Schoner, von dort springt das Spielgerät ins Tor.

23. Ein Schuss von Steffen Tölzer wird vor dem Tor noch abgefälscht, geht von dort aber ins Fangnetz über dem Plexiglas.

21. Weiter geht‘s! Das Mitteldrittel hat begonnen.

Fazit nach dem ersten Drittel: Zu Beginn machten die Gastgeber gut Druck, ohne jedoch die ganz großen Chancen zu haben. Nach kurzen Anfangsschwierigkeiten kamen die Starbulls dann aber ins Rollen. Curtis Leinweber brachte die Gäste in Führung, Marc Schmidpeter in doppelter Überzahl und Dominik Kolb sorgten für die 3:0-Pausenführung.

20. Ende des 1. Drittels.

19. Passau mit einen schnellen Angriff, den Abschluss kann Andreas Mechel aber mit dem Schoner parieren.

16. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Das nächste super Tor! Dominik Kolb setzt sich im Angriffsdrittel mit einer schnellen Bewegung gegen gleich zwei Verteidiger durch und zieht denn trocken ab. Unhaltbar schlägt die Scheibe im rechten Eck ein.

15. Passau spielt weiter nach vorne, die Starbulls stehen in der Defensive jetzt aber besser als in der Anfangsphase. Aktuell ist kein Durchkommen für die Gastgeber.

12. Passau ist wieder komplett.

10. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! In doppelter Überzahl lassen die Starbulls die Scheibe gut laufen und Marc Schmidpeter kann zum 2:0 für die Grün-Weißen einschieben! Passau spielt damit wieder mit vier Feldspielern.

10. Strafzeit gegen die Passau Black Hawks. Sergej Janzen erhält zwei Strafminuten wegen Bandenchecks. Die Starbulls sind jetzt knapp über eine Minute in doppelter Überzahl!

9. Strafzeit gegen die Passau Black Hawks. Anders Poulsen erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

7. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Ein klasse Tor, das ein wenig aus dem Nichts kam. Curtis Leinweber wird wunderschön freigespielt und kann alleine auf Raphael Fössinger zufahren. Vor dem Passauer Goalie bleibt der Kanadier cool, lässt diesen mit einer Bewegung aussteigen und schiebt den Puck ins Tor.

6. Passau bleibt weiter am Drücker. Jonas Franz zieht aus mittlerer Distanz ab, der Versuch ist aber kein Problem für Mechel, der die Scheibe fangen kann.

5. Nach langer Pause kann es nun weitergehen. Dem verletzten Smith wünschen wir natürlich eine gute Besserung!

5. Das Spiel ist nach wie vor unterbrochen, weil das Eis hinter dem Rosenheimer Tor blutverschmiert ist.

5. Nach einem harten Check gegen den Kopf liegt Passaus Jeffrey Smith lange auf dem Boden, muss behandelt und letztendlich vom Eis gestützt werden. Die Starbulls können sich glücklich schätzen, dass es hier keine Strafe gibt. Smith verschwindet in der Kabine.

4. Dominik Kolb probiert es von der blauen Linie, der Versuch geht aber am Tor vorbei. Es ist bisher noch ein offenes Spiel, in dem sich keine Mannschaft einen wirklichen Vorteil erarbeiten kann.

2. Jetzt ist es Marcel Pfänder, der das lange Eck anvisiert, der Schuss geht aber deutlich am Tor vorbei.

1. Passaus Topscorer Niklas Pill versucht es aus kurzer Distanz auf das kurze Eck, aber Andreas Mechel ist auf dem Posten.

1. Spielminute: Los geht‘s! Hauptschiedsrichter Markus Wohlgemuth hat die Scheibe eingeworfen!

+++ 19.58 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Andreas Mechel (G), Tobias Draxinger (D), Dominik Kolb (D), Zack Phillips (F), Maximilian Brandl (F), Brad Snetsinger (F).

+++ 19.57 Uhr: Die Starting Six der Passau Black Hawks: Raphael Fössinger (G), Marcel Pfänder (D), Alessandro Schmidbauer (D), Niklas Pill (F), Anders Poulsen (F), Santeri Ovaska (F).

+++ 19.55 Uhr: Topscorer der Black Hawks ist Niklas Pill mit 20 Punkten (11 Tore, 9 Assists). Punktbester bei den Starbulls ist Kapitän Dominik Daxlberger mit. 32 Punkten (4 Tore, 28 Assists).

+++ 19.50 Uhr: Im Tor der Gastgeber startet heute Raphael Fössinger (4,57 Gegentore/Spiel, Fangquote: 88,4%). Bei den Starbulls steht Andreas Mechel (2,76 Gegentore/Spiel, Fangquote: 90,3%) zwischen den Pfosten.

+++ 19.45 Uhr: In der Überzahlstatistik sind die Rosenheimer (37,5%) weiterhin auf dem ersten Platz, Passau (16,4%) steht hier auf Platz zehn. In Unterzahl sind beide Teams nahezu gleich auf, Passau (79,7%) steht hier knapp vor Rosenheim (78,6%).

+++ 19.40 Uhr: In der Tabelle sind die Starbulls nach wie vor Zweiter, allerdings nur noch mit acht Punkten Vorsprung vor Regensburg und drei Spielen mehr. Passau steht aktuell auf Platz neun mit einem Punkt Vorsprung auf einen Play-Down-Platz.

+++ 19.35 Uhr: Zweimal trafen die beiden Teams bisher aufeinander, die Starbulls behielten beide Male die Oberhand. Ende Oktober gewann man in Niederbayern mit 3:2 nach Penaltyschießen, knapp einen Monat später gab es zuhause einen 4:1-Sieg.

+++ 19.30 Uhr: Herzlich Willkommen aus der Passauer Eis-Arena, wo die Starbulls Rosenheim heute bei den Passau Black Hawks zu Gast sind. Nach drei Niederlagen in Folge konnten sich die Starbulls am zweiten Weihnachtsfeiertag mit einem 2:1-Sieg in Höchstadt wieder ein wenig Luft verschaffen, heute soll gleich der nächste Sieg her.

Der Vorbericht:

Noch keine 48 Stunden ist es her, als die Starbulls das Eis mit einem 2:1-Sieg in Höchstadt verlassen haben, schon stehen sie vor der nächsten Herausforderung. Ab 20 Uhr gastieren die Grün-Weißen bei den EHF Passau Black Hawks und haben nicht nur gute Erinnerungen an das Gastspiel in der Dreiflüssestadt.

Ende Oktober gastierten die Rosenheimer bereits in der Eis-Arena, damals mussten die Männer von Headcoach John Sicinski bis ins Penaltyschießen gehen, ehe Curtis Leinweber den entscheidenden Treffer erzielen konnte. Im Heimspiel gegen Passau vor genau einem Monat lief es dann etwas besser und die Starbulls konnten einen souveränen 4:1-Erfolg feiern.

Ein Auswärtssieg gegen die Passauer sollte für die Rosenheimer nicht mehr als eine Pflichtaufgabe sein. Die Niederbayern liegen aktuell zwar auf Rang neun und damit direkt hinter dem SC Riessersee, allerdings haben sie nur einen mageren Zähler Vorsprung auf die elftplatzierten Islanders aus Lindau, die ihrerseits – ebenso wie der EV Füssen auf Platz zehn – ein Spiel weniger absolviert haben.

Außerdem haben die Passauer das mit Abstand schlechteste Torverhältnis der Liga (-55). Sie sind mit 102 Gegentreffern die Schießbude der Liga und mit gerade einmal 47 erzielten Treffern finden sich die Black Hawks auch in dieser Statistik ganz am Ende des Tableaus wieder.

Bei den Starbulls sieht die Lage dagegen etwas besser aus. Nach den drei Niederlagen in Folge gegen Regensburg, Weiden und den SC Riessersee konnten die Rosenheimer am Sonntag wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und die sieben Punkte Rückstand auf die „Blauen Teufel“ an der Tabellenspitze konstant halten.

Nur zwei Siege aus den letzten zehn Spielen stehen bei den Passauern zu Buche, die allerdings neben den Starbulls auch bereits den EC Peiting, den Deggendorfer SC und die Indians aus Memmingen jeweils in die Overtime beziehungsweise ins Penaltyschießen zwingen konnten. Es braucht also trotz der klar verteilten Favoritenrolle einen über 60 Minuten konzentrierten Auftritt der Starbulls, um die vollen drei Punkte mit an die Mangfall zu bringen.

rosenheim24.de berichtet wie gewohnt ab 20 Uhr im Liveticker von der Partie.

aic

Kommentare