Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutscher Meister 1982

Heute vor 40 Jahren: Rosenheim feiert den ersten deutschen Eishockey-Meistertitel

Das Bild vom Meistertitel 1982: Der überragende Rosenheimer Torhüter Karl Friesen als Triumphator mit der Meisterschale.
+
Das Bild vom Meistertitel 1982: Der überragende Rosenheimer Torhüter Karl Friesen als Triumphator mit der Meisterschale.

Es war der 14. März 1982, der einen ersten großen Höhepunkt in der ruhmreichen Rosenheimer Eishockey-Geschichte manifestierte: An diesem Tag, vor genau 40 Jahren, besiegte der Sportbund Rosenheim vor heimischer Kulisse den Mannheimer ERC mit 4:0 und krönte sich erstmals zum deutschen Meister.

Die Tore beim 4:0-Sieg erzielten Peter Scharf, Gerhard Baldauf, Charly Meister und Ernst Adlmaier, das erste Spiel hatten die Rosenheimer in Mannheim mit 6:2 gewonnen. Auf dem Weg ins Play-off-Finale schalteten die vom fünften Tabellenplatz aus gestarteten Rosenheimer zunächst den amtierenden Meister SC Riessersee in zwei Spielen aus, ehe man im Halbfinale den klaren Vorrundensieger EV Landshut aus dem Rennen warf.

Zusammenhalt und Riesen-Euphorie

„Ich denke an unsere Super-Mannschaft, die wir damals hatten, an unseren Zusammenhalt und an die Riesen-Euphorie, die wir mit diesem Titel in Rosenheim ausgelöst hatten“, meinte der damalige Meisterkapitän Hans Zach (im Bild links mit Schale und Pokal), vor ein paar Jahren auf diesen Erfolg angesprochen.

Meisterkapitän Hans Zach mit Schale und Pokal. Links Markus Berwanger, rechts Peter Scharf.

„Verteidigung war unsere Waffe“

„Die Verteidigung war unsere Waffe, hier standen unsere entscheidenden Spieler. Oldrich Machac, er wäre heute todsicher ein NHL-Spieler, und Peter Scharf, Wacki Kretschmer und Jamie Masters, dazu noch Paul Sommer – das waren Verteidiger, um die uns die ganze Liga beneidete“, schwärmt Markus Berwanger, einer von vier Spielern, die in allen drei Rosenheimer Meisterteams standen. Zu diesen Akteuren gehört auch Karl Friesen, der mit seinen herausragenden Leistungen in den Landshut-Spielen Heldenstatus erlangte und von den Fans kräftig bejubelt wurde.

Kommentare