Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Starbulls-Coach im Video-Interview

„Gott sei Dank Herausforderung Rosenheim gefunden“ ‒ Was Trainer Jari Pasanen überzeugt hat

Jari Pasanen trainiert nächste Saison den Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim.
+
Jari Pasanen trainiert nächste Saison den Eishockey-Oberligisten Starbulls Rosenheim.

„Du kannst Finnland verlassen, aber der Finne verlässt dich nicht“, sagt Jari Pasanen, der neue Starbulls-Coach, im Interview mit den OVB-Heimatzeitungen.

Rosenheim ‒ Der neue Starbulls-Coach Jari Pasanen war vergangene Wochen ein paar Tage in Rosenheim und die OVB-Sportredaktion nutzte die Gelegenheit, um mit dem 57-jährigen Finnen ein Interview im Rofa-Stadion zu führen. Mitten auf der Spielfläche ‒ dort wo jetzt noch der Beton glänzt und wo er Anfang August seine neue Mannschaft erstmals auf der Eisfläche trainiert. Hier schon mal ein Auszug des ausführlichen Gesprächs mit dem neuen Hoffnungsträger des Rosenheimer Eishockeys.

Der neue Starbulls-Coach Jari Pasanen im OVB-Interview zusammen mit Vorstand Marcus Thaller.

Jari Pasanen auf die Frage ob er mehr Finne oder mehr Deutscher ist, nachdem er für ein Studium schon 1987 nach Deutschland gekommen ist: „Ich würde sagen, du kannst Finnland verlassen, aber der Finne verlässt dich nicht. Ich habe auch so lange in Deutschland gewohnt, deshalb würde ich sagen: Ich bin ein Europäer. Zuletzt habe ich auch vier Jahre in Dänemark gelebt und da sicher auch etwas mitgenommen, aber Deutschland gefällt mir so gut und wir wollten hierher zurück. Dann habe ich Gott sei Dank diese große Herausforderung hier in Rosenheim gefunden.“

Ausschlaggebend waren die Euphorie und der Wille

Jari Pasanen zum Thema was ihn überzeugt hat nach Rosenheim zu kommen: „Beim Länderspiel war ich hier und habe mit dem Vorstand gesprochen. Ich habe als Erstes diese Rieseneuphorie gespürt. Dann habe ich natürlich gesehen, was in der Halle passiert ist, und wie die ganze Infrastruktur hier ist. Aber ausschlaggebend für mich waren die Euphorie und der Wille, hier wirklich etwas aufzubauen. Der Aufstieg ist sicherlich ein Thema - seit Jahren schon. Das alles hat mich überzeugt und begeistert und deshalb sitze ich hier.“

Jari Pasanen auf die Frage wie viele Spieler noch fehlen, damit der Starbulls-Kader komplett ist: „Wir brauchen insgesamt noch vier Spieler: Drei Stürmer und einen Verteidiger. Wir hätten ganz gerne einen Rechtshänder als Verteidiger, davon haben wir bisher zwei, hätten aber gerne drei. Zurzeit ist es schwierig, einen guten deutschen Rechtshänder zu finden. Da müssen wir noch schauen was auf dem Markt ist und was noch kommt.“

Wie Pasanen seine zwei Kontingentstellen besetzen will

Wie Jari Pasanen die beiden noch offenen Kontingentstellen bei den Starbulls besetzen will, welcher Trainertyp er ist und Antworten auch von Vorstand Marcus Thaller auf viele andere Themen rund um das Stadion lesen Sie nächste Woche im großen Interview in den OVB-Heimatzeitungen und auf OVB online.

Kommentare