Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Starbulls Rosenheim - Höchstadt Alligators 6:3

Ende in Rosenheim - Höller gelingt Hattrick bei souveränem Starbulls-Sieg

Alex Höller traf in der dritten Minute per „Bauerntrick“ zur Führung.
+
Alex Höller traf in der dritten Minute per „Bauerntrick“ zur Führung.

Rosenheim – Die Starbulls Rosenheim gewinnen mit 6:3 gegen die Höchstadt Alligators. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - Höchstadt Alligators 6:3 (5:2,1:0,0:1):

Tore: 1:0 (3.) Höller (Vollmayer, Daxlberger); 2:0 (8.) Schmidpeter (Slezak), 3:0 (13.) Snetsinger (Brandl, Phillips), 4:0 (14.) Höller (Daxlberger, Draxinger), 5:0 (14.) Höller (Draxinger, Kolb), 5:1 (16.) Kryvorutskyy (Dennerlein, Seidel), 5:2 (20.) Herm (Stobbe, Neugebauer), 6:2 (26.) Phillips (Snetsinger, Krumpe), 6:3 (55.) Zbaranski (Fardoe, Seewald)
Strafminuten: Rosenheim: 4; Höchstadt: 4; Zuschauer: 653

+++ Der ausführliche Spielbericht zum 6:3 Heimsieg gegen die Höchstadt Alligators +++

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schlussfazit: Am Ende reichten 15 starke Minuten, um die Höchstadt Alligators zu besiegen. In Anbetracht des Mammutprogramms in den nächsten Wochen schalteten die Starbulls dann mehrere Gänge zurück und brachten das Ergebnis souverän ins Ziel.

60. Ende des 3. Drittels.

58. Die Starbulls verwalten das Ergebnis und halten jetzt lange die Scheibe. Viel sollte nicht mehr passieren.

55. TOR für die Höchstadt Alligators! Die Gäste erzielen ihren dritten Treffer. Dominik Zbaranski zieht aus dem rechten Bullykreis einfach mal ab, Andreas Mechel verschätzt sich ein wenig und so schlägt die Scheibe im linken Eck ein.

55. Dmitrij Litesov wird wunderschön freigespielt, am Ende scheitert der Ex-Rosenheimer aber am gut reagierenden Mechel.

54. Rosenheim ist wieder komplett.

53. Die zweite starke Unterzahl der Starbulls, Höchstadt kommt kaum in die Formation und die Rosenheimer können sich mehrmals befreien.

52. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Manuel Edfelder erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

52. Jari Neugebauer kommt jetzt zum Schuss, der ist aber kein Problem für Mechel.

49. Chance für die Gäste! Dominik Zbaranski legt quer auf Anton Seidel, der mit der Rückhand aber an Mechel scheitert.

48. Rosenheim ist wieder komplett.

46. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Maximilian Brandl erhält zwei Strafminuten wegen Stockchecks.

46. Wie kann der nicht drin sein? Zack Phillips legt quer auf Brad Snetsinger, die Scheibe springt aber fast vom Schläger des Verteidigers ins Tor. Die Rosenheimer stochern nach, irgendwie schaffen es die Gäste aber, zu klären.

45. 653 Zuschauer haben heute den Weg ins Rofa-Stadion gefunden.

45. Luca Dennerlein kommt in aussichtsreicher Position zum Schuss, Andi Mechel kann die Scheibe aber fangen.

44. Dominik Kolb zieht von der blauen Linie ab und Marc Schmidpeter bekommt noch seinen Schläger dazwischen, die Scheibe geht dann aber ans Außennetz.

42. Pfosten! Weil Nick Dolezal vor dem eigenen Tor ausrutscht, kommt Zack Phillips unverhofft zum Schuss. Der Kanadier trifft allerdings dann nur den rechten Außenpfosten.

41. Das letzte Drittel läuft! Bringen die Starbulls die Führung jetzt ins Ziel?

Fazit nach dem zweiten Drittel: Im Mittelabschnitt passierte nicht allzu viel, die Starbulls waren aber weiterhin höchst dominant und ließen die Gäste kaum aus ihrem eigenen Drittel heraus. Zack Phillips erhöhte auf 6:2, die Rosenheimer hatten allerdings auch noch Chancen auf mehr Tore.

40. Ende des 2. Drittels.

39. Simon Heidenreich legt quer auf Brett Schäfer, der scheitert aber an Spiewok. Der Neuzugang probiert es kurz darauf noch einmal aus zentraler Position, der Gästekeeper kann die Scheibe dann aber fangen.

39. Höchstadt ist wieder komplett.

38. Nach Zusammenspiel mit Manuel Edfelder kommt Maxi Vollmayer zum Schuss, den kann Spiewok aber fangen.

37. Strafzeit gegen die Höchstadt Alligators. Justin Spiewok erhält zwei Strafminuten wegen Spielverzögerung. Die Strafe wird. von Maxim Kryvorutskyy abgesessen.

37. HEC-Keeper Justin Spiewok fällt der neuen Trapez-Regel zum Opfer und spielt die Scheibe außerhalb der erlaubten Zone.

36. Jetzt mal wieder ein Angriff des HEC, Andreas Mechel kann den Direktschuss aber im Nachfassen sichern.

34. Es scheint tatsächlich so, als wäre bei den Gästen komplett die Luft raus. Die Starbulls können sich die Scheibe im Angriffsdrittel hin und herschieben, das Spiel findet fast nur noch im Höchstadter Drittel statt.

32. Marc Schmidpeter probiert es aus zentraler Position, der Schuss ist aber kein Problem für Spiewok.

29. Das gibt es ja nicht! Alex Höller legt vor dem Tor quer auf Snetsinger, der trifft aber nur das Außennetz.

29. Höchstadt ist wieder komplett.

28. Latte! Eigentlich wird das bestraft, wenn man einen Brad Snetsinger so frei gewähren lässt. Der Topscorer der Starbulls hat ganz viel Zeit und setzt die Scheibe dann an den Querbalken.

27. Strafzeit gegen die Höchstadt Alligators. Martin Kokes erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

27. Das wäre fast Tor Nummer vier gewesen! Alex Höller steht auf einmal ganz alleine vor Spiewok, kann im letzten Moment aber noch von Martin Kokes unfair gestoppt werden.

26. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Und da ist es passiert. Florian Krumpe zieht nach einem Bullygewinn von der blauen Linie ab, vor dem Tor kann Zack Phillips unhaltbar abfälschen.

25. Das sieht hier gerade nach Powerplay aus. Die Starbulls schnüren die Alligators in ihrem eigenen Drittel ein und suchen den Zug zum Tor. Die Defensive der Gäste lässt aber gerade nicht allzu viel zu.

23. Riesenchance für die Starbulls! Alex Höller legt die Scheibe in den Slot auf den einschussbereiten Dominik Daxlberger, doch der Kapitän trifft das Spielgerät nicht richtig.

22. Alex Höller jetzt mit einem verdeckten Schuss, der ist aber kein Problem für Spiewok.

21. Jakob Fardoe kommt in zentraler Position zum Schuss, Andreas Mechel kann die Scheibe aber fangen.

21. Weiter geht‘s! Das zweite Drittel läuft.

Fazit nach dem ersten Drittel: Was war das für eine starke Anfangsviertelstunde? Die Gäste hatten absolut keinen Zugriff und nahezu jeder Rosenheimer Angriff wurde brandgefährlich. Alex Höller traf zur Führung und Marc Schmidpeter baute diese aus. Es folgten drei Tore innerhalb von nur 61 Sekunden - Höller gelang ein Hattrick - ehe die Gäste durch zwei Tore auf 5:2 verkürzen konnten.

20. Ende des 1. Drittels.

20. TOR für die Höchstadt Alligators! 15 Sekunden vor Drittelende laufen die Gäste noch einmal einen Angriff. Philipp Stobbe legt quer, aber Steffen Tölzer ist eigentlich zur Stelle. Der Verteidiger bekommt seinen Schläger zwar dazwischen, die Scheibe landet aber direkt bei Jannik Herm, der nur noch einschieben muss.

18. Ein super Spielzug über Manuel Edfelder und Dominik Daxlberger landet bei Alex Höller, der nur noch den Schläger hinhalten muss, ein starker Reflex von Spiewok verhindert aber das vierte Höller-Tor des Abends.

16. TOR für die Höchstadt Alligators! Am langen Pfosten wird Maxim Kryvorutskyy sträflich freigelassen und der erst dritte Schuss der Gäste findet den Weg ins Tor.

14. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Und der Hattrick für Höller! Einen Schuss von der blauen Linie kann der Stürmer noch unhaltbar abfälschen. Das waren drei Tore in 61 Sekunden!

14. Die Gäste wechseln den Torhüter, zwischen den Pfosten steht jetzt Justin Spiewok.

14. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Alex Höller mit seinem Doppelpack! Nur Sekunden nach dem 3:0 erhöhen die Starbulls gleich wieder. Auf der Gästebank macht sich Ersatztorwart Spiewok bereit.

13. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Zack Phillips legt zurück in den Slot auf Brad Snetsinger, der aus kurzer Distanz eiskalt vollstreckt.

13. Die Gäste sind jetzt ein wenig besser im Spiel und kommen öfter in die gefährliche Zone. Die Verteidigung der Starbulls steht aber bisher gut, Höchstadt hat auch nur einen Torschuss auf dem Konto.

10. Höchstadt hat die ersten beiden Chancen! Nachdem die Starbulls vorne eine Riesenchance liegen lassen, ist ein Angreifer der Gäste plötzlich frei durch. Aaron Reinig kommt allerdings im Vollsprint hinterher und kann das noch klasse verteidigen. In der nächsten Szene klären die Starbulls dann nach einer Mechel-Parade mit vereinten Kräften.

10. Es ist erneut ein sehr starker Beginn der Starbulls. Die Gäste stehen aktuell noch bei null Torschüssen und kommen fast gar nicht ins Angriffsdrittel. Dagegen ist jeder Angriff der Starbulls gefährlich, die Führung ist zum aktuellen Stand hochverdient.

8. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Führung ausgebaut! Kevin Slezak setzt Marc Schmidpeter in Szene und der zündet auf einmal den Turbo. Von der neutralen Zone weg setzt sich der Angreifer gegen zwei Verteidiger durch, lässt den Torwart aussteigen und bugsiert die Scheibe mit der Rückhand ins Tor.

5. Brad Snetsinger legt jetzt in die Mitte auf den durchgestarteten Florian Krumpe, der aber knapp verpasst. Danach setzt der Topscorer Maxi Vollmayer in Szene, sein Direktschuss geht aber knapp vorbei.

3. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Ein klasse Tor und wieder ist es Alex Höller, der die Starbulls in Führung bringt. Von hinter dem Tor versucht es der Routinier per „Bauerntrick“ und er trifft tatsächlich durch die Beine von Rieger ins Netz.

2. Die Starbulls machen weiter Druck, Zack Phillips legt vor dem Tor quer auf Maximilian Brandl, der aber einen Schritt zu spät kommt.

1. Der erste Torschuss kommt von Aaron Reinig, den kann Filip Rieger aber mit dem Schoner abwehren. Danach wird es auch gleich gefährlich, nachdem ein Schuss von Steffen Tölzer noch gefährlich abgefälscht wird, die Scheibe geht aber über das Tor.

1. Spielminute: Los geht‘s! Hauptschiedsrichter Dominic Erdle hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 19.28 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Andreas Mechel (G), Aaron Reinig (D), Steffen Tölzer (D), Maximilian Hofbauer (F), Marc Schmidpeter (F), Kevin Slezak (F).

+++ 19.27 Uhr: Die Starting Six der Höchstadt Alligators: Filip Rieger (G), Philipp Stobbe (D), Jakob Fardoe (D), Dominik Zbaranski (F), Michail Guft-Sokolov (F), Anton Seewald (F).

+++ 19.25 Uhr: Topscorer der Alligators ist Jari Neugebauer mit 36 Punkten (15 Tore, 21 Assists). Punktbester der Starbulls ist Brad Snetsinger mit 46 Punkten (17 Tore, 29 Assists).

+++ 19.20 Uhr: Im Tor der Gäste startet Filip Rieger, für ihn ist es erst das zweite Spiel in der laufenden Saison, nachdem er einmal für eine knappe halbe Stunde ran durfte. Er steht bei einem Gegentorschnitt von 6,54 Toren/Spiel, seine Fangquote beträgt 82,4%. Die Starbulls starten mit Andreas Mechel (2,43 Gegentore/Spiel; Fangquote: 90,8%)

+++ 19.15 Uhr: In Überzahl sind die Starbulls (36,0%) seit Beginn der Saison die beste Mannschaft der Liga, Höchstadt (18,2%) steht hier nur auf Platz sieben. In Unterzahl sind beide Teams etwa gleich, Rosenheim (79,5%) belegt Platz fünf, Höchstadt (80,0%) steht auf Rang drei.

+++ 19.10 Uhr: Die Starbulls stehen aktuell auf Platz drei, haben aber noch zwei Spiele mehr zu absolvieren als Memmingen auf dem zweiten Platz. Höchstadt ist derzeit Sechster und kämpft mit dem EC Peiting um den direkten Einzug ins Playoff-Achtelfinale.

+++ 18.55 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Rosenheimer Rofa-Stadion, wo die Starbulls Rosenheim heute die Höchstadt Alligators empfangen. Es ist das dritte Spiel nach der dreiwöchigen Corona-Pause der Starbulls, auch die Gäste mussten zuletzt pausieren.

Die Aufstellungen:

Rosenheim: G: 50 Mechel (Kolarz); D: 13 Tölzer (A), 4 Reinig - 8 Draxinger, 28 Kolb - 98 Vollmayer, 55 Krumpe (A) (Biberger); F: 81 Slezak, 10 Hofbauer, 37 Schmidpeter - 41 Snetsinger, 24 Brandl, 7 Phillips - 21 Höller, 17 Daxlberger (C), 6 Edfelder - 20 Heidenreich, 71 Cornett, 44 Schäfer
Höchstadt: G: 28 Rieger (Spiewok); D: 55 Fardoe (C), 47 Stobbe - 50 Kokes, 13 Dolezal (Dennerlein); F: 96 Seewald, 77 Guft-Sokolov, 37 Zbaranski - 41 Herm, 23 Neugebauer (A), 91 Litesov (A) - 49 Seidel, 94 Kryvorutskyy, 20 Tratz

Der Vorbericht:

Es war eine Zitterpartie für die Starbulls gegen den Deggendorfer SC am vergangenen Sonntag (30. Januar), dabei schien das Spiel im zweiten Drittel beim Stand von 4:0 für die Rosenheimer eigentlich schon entschieden. Mit drei Toren innerhalb von drei Minuten war der DSC plötzlich wieder zurück und zwang die Grün-Weißen bis ins Penaltyschießen, wo Brad Snetsinger letztlich für die Entscheidung sorgte.

Auf die Starbulls wartet in der Eishockey Oberliga Süd nun der „Höchstadt-Doppelpack“, denn am Freitag (4. Februar) geht es schon wieder gegen die Alligators – dann allerdings auswärts. Derzeit kämpfen die Franken mit dem EC Peiting um den sechsten Tabellenrang, der zur direkten Teilnahme am Playoff-Achtelfinale berechtigen würde.

Eishockey Oberliga Süd im Liveticker: Höchstadt Alligators nach Corona-Pause zurück

Dementsprechend können die Gäste aus dem Aischgrund jeden Punkt gebrauchen und werden alles daran setzen, nicht komplett ohne Zählbares aus Rosenheim zurück zu kommen. Für die Alligators ist der Auftritt im ROFA-Stadion das erste Spiel seit dem 18. Januar, nachdem sie wie viele andere Teams in der Eishockey Oberliga Süd zuletzt aufgrund positiver Corona-Fälle im Team pausieren mussten.

Dementsprechend unvorhersehbar dürfte die Verfassung des HEC sein, wie auch Starbulls-Coach John Sicinski vor dem Spiel anmerkt: „Es ist natürlich ein bisschen komisch, denn wir wissen im Vorfeld kaum etwas davon, wie der Gegner aufgestellt sein wird“.

Eishockey Oberliga Süd im Liveticker: Starbulls taten sich in Spielen gegen Höchstadt schwer

Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften am zweiten Weihnachtsfeiertag taten sich die Starbulls jedenfalls lange Zeit schwer und konnten nur mit Mühe und dank eines späten Treffers von Kapitän Dominik Daxlberger mit 2:1 als Sieger vom Eis gehen.

Auch im ersten Saisonspiel gegen die Franken war es nicht gerade eine Machtdemonstration der Starbulls: 5:3 hieß es Mitte Oktober vor heimischem Publikum.

Die Liveticker der bisherigen Saisonspiele gegen Höchstadt zum Nachlesen

15.10.2021, 19.30 Uhr: Starbulls Rosenheim 5:3 Höchstadter EC

26.12.2021, 18 Uhr: Höchstadter EC 1:2 Starbulls Rosenheim

Eishockey Oberliga Süd im Liveticker: Starbulls ohne Trotter und Leinweber gegen Höchstadt

Bei den Rosenheimern ist am Mittwoch gegen Höchstadt Verteidiger Tobias Draxinger wieder mit von der Partie, der gegen Lindau bereits in der ersten Spielminute eine Spieldauer-Disziplinarstrafe kassierte. Weil Brock Trotter frühestens am Wochenende wieder eingreifen kann und Curtis Leinweber weiterhin Spiel- und Trainingsverbot hat, wird sich an den Sturmreihen im Rosenheimer Team im Vergleich zum Auftritt in Deggendorf nichts ändern. Das Tor der Rosenheimer wird gegen die Alligators Andreas Mechel hüten.

rosenheim24.de berichtet wie gewohnt im Liveticker von der Partie.

aic