Starbulls Rosenheim - EC Peiting 1:3

Ende in Rosenheim - Starbulls verlieren unglücklich gegen Peiting!

Starbulls Rosenheim Archivbild
+
Eishockey Oberliga Süd: Gelingt den Starbulls gegen Peiting die Trendwende?

Rosenheim/Peiting - Die Starbulls Rosenheim verlieren mit 1:3 gegen den EC Peiting. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

Starbulls Rosenheim - EC Peiting 1:3 (0:1,1:0,0:2):


Tore: 0:1 (2.) Morris (Mazanec), 1:1 (30.) Leinweber (Draxinger), 1:2 (54.) Reichert (PP1) (Nagtzaam, Feuerecker), 1:3 (59.) Nagtzaam (EN) (Mazanec)
Strafminuten: Rosenheim: 8; Peiting: 8

Der Live-Ticker zum Nachlesen:


Schlussfazit: Diese Niederlage hätte nicht sein müssen. Die Starbulls waren über die gesamte Spielzeit mindestens gleichauf, im Mitteldrittel sogar die bessere Mannschaft. Eine ärgerliche Strafzeit führte dann zum Führungstreffer kurz vor Schluss für die Gäste, Nardo Nagtzaam sorgte mit einem Empty-Net-Goal für die Entscheidung.

Ein ausführlicher Vorbericht folgt am Mittwochmorgen!

60. Ende des 3. Drittels.

59. Mechel geht wieder vom Eis.

59. TOR für den EC Peiting! Nardo Nagtzaam trifft aus der neutralen Zone ins leere Tor.

58. Andreas Mechel bleibt direkt auf der Bank.

58. Die Starbulls nehmen eine Auszeit.

58. Chance für die Starbulls! Nach einem geblockten Schuss von Maxi Vollmayer kommt Curtis Leinweber im Slot an die Scheibe, sein Schuss aus der Drehung geht aber vorbei.

57. Die letzten Minuten laufen, die Starbulls werfen jetzt natürlich noch einmal alles nach vorne.

54. TOR für den EC Peiting! Da ist die erneute Führung für die Gäste. Daniel Reichert hat viel Zeit und kann sich die Scheibe zurecht legen. Sein satter Schuss geht unhaltbar für Mechel ins rechte obere Eck. Rosenheim ist damit wieder komplett.

53. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Alexander Biberger erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

51. Glück für die Starbulls! Nach einem Querpass durch den Slot zieht Daniel Reichert direkt ab, trifft aber nur den Außenpfosten.

50. Sebastian Stanik erkämpft sich die Scheibe im Angriffsdrittel und bedient Maximilian Vollmayer, Hechenrieder kann aber wieder klasse parieren.

49. Peiting ist wieder komplett.

48. Klasse Pass von Kyle Gibbons auf Tobias Draxinger, der dann aber an Hechenrieder scheitert. Kurz darauf ist es wieder Draxinger, der erneut in Hechenrieder seinen Meister findet.

47. Strafzeit gegen den EC Peiting. Simon Maier erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

46. Nardo Nagtzaam jetzt mit einem Schlagschuss, aber Sebastian Stanik blockt den Versuch.

45. Peiting ist wieder komplett.

43. Strafzeit gegen den EC Peiting. Thomas Heger erhält zwei Strafminuten wegen Bandenchecks.

42. Klasse Aktion von Kyle Gibbons, der einen Verteidiger aussteigen lässt und zum Abschluss kommt, dann allerdings an Hechenrieder scheitert.

41. Ab ins letzte Drittel! Holen die Starbulls sich jetzt auch den Sieg?

Fazit nach dem zweiten Drittel: Nach einer wahnsinnigen Leistungssteigerung kommen die Starbulls zum verdienten Ausgleich. Fast die kompletten 20 Minuten spielten sich im Drittel der Peitinger ab und die Rosenheimer hatten dann auch mehrere Chancen zur Führung, scheiterten aber meistens an Florian Hechenrieder.

40. Ende des 2. Drittels.

38. Klasse Aktion von Timo Bakos! Der Rosenheimer Stürmer setzt sich klasse gegen einen Verteidiger durch, scheitert dann aber am starken Hechenrieder.

37. Die nächste Chance! Kyle Gibbons fährt um das Tor und legt dann zurück auf Dominik Daxlberger, der verpasst nur ganz knapp.

34. Chance für die Starbulls! Fabian Weyrich rutscht hinter dem eigenen Tor aus und Sebastian Stanik kommt an die Scheibe. Im Slot wäre ein weiterer Angreifer frei gestanden, aber Stanik bekommt den Puck nicht richtig unter Kontrolle.

33. Rosenheim ist wieder komplett.

32. Glanzparade von Andreas Mechel! Simon Maier kann aus zentraler Position direkt abziehen, der Rosenheimer Goalie reagiert aber klasse und wehrt mit dem Schoner ab.

31. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Kevin Slezak erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

30. TOOOR für die Starbulls Rosenheim! Der verdiente Ausgleich! Mit Ablauf der Strafzeit legt Curtis Leinweber den Puck in den Slot auf den freistehenden Tobias Draxinger. Der zieht direkt ab, scheitert aber am glänzend reagierenden Hechenrieder. Beim Nachschuss ist Leinweber am schnellsten an der Scheibe und schiebt diese über die Linie.

30. Peiting ist wieder komplett.

28. Strafzeit gegen den EC Peiting. Andreas Feuerecker erhält zwei Strafminuten wegen Stockschlags.

28. Kyle Gibbons setzt sich klasse gegen zwei Verteidiger durch und wird dabei sogar noch unfair gestoppt, kommt aber noch zum Abschluss. Den kann Hechenrieder aber parieren.

25. Dominik Daxlberger schießt aus zentraler Position, der geht aber knapp am Tor vorbei. Die Starbulls kommen mit viel Tempo aus der Kabine und sind jetzt klar die bessere Mannschaft.

24. Curtis Leinweber zieht aus dem rechten Bullykreis ab, der Schuss ist aber zu unplatziert.

23. Gut aufgepasst von Andreas Mechel. Bei einem langen Pass auf Ty Morris kommt der Goalie weit aus seinem Tor und kann klären.

21. Die nächste Chance für Rosenheim! Tobias Meier und Michael Baindl laufen einen Zwei-gegen-Eins-Angriff, Meiers Schuss kann aber von Hechenrieder pariert werden.

21. Beide Mannschaften sind wieder komplett.

21. Riesenchance für die Starbulls! Zehn Sekunden nach Wiederbeginn erkämpft sich Kyle Gibbons die Scheibe im Angriffsdrittel. Er legt direkt ab auf Curtis Leinweber, der komplett freistehend am Tor vorbeischießt.

21. Weiter geht‘s! 46 Sekunden lang wird hier noch Vier-gegen-Vier gespielt.

Fazit nach dem ersten Drittel: Viel zu bieten hat dieses Spiel noch nicht. Die Gäste gingen mit der ersten Chance in der zweiten Minute direkt in Führung, danach war die Partie sehr ausgeglichen. Rosenheim hat zwar gefühlt mehr Zeit in der Offensive, so richtige Torchancen können sich die Starbulls aber noch nicht herausspielen. Auf der anderen Seite musste Andreas Mechel das ein oder andere Mal sein ganzes Können aufbieten, um ein zweites Gegentor zu verhindern.

20. Ende des 1. Drittels.

20. Thomas Heger probiert es aus kurzer Distanz, scheitert aber an Mechel.

19. Strafzeiten gegen beide Mannschaften. Thomas März und Manuel Bartsch erhalten jeweils zwei Strafminuten wegen Stockchecks. Es wird Vier-gegen-Vier gespielt.

19. Bei angezeigter Strafe gegen die Starbulls geraten Tom Geischeimer und Manuel Bartsch aneinander, weswegen auch die Peitinger eine Strafe bekommen.

18. Rosenheim ist wieder komplett.

17. Simon Maier spielt einen Pass aus dem rechten Bullykreis in die Mitte auf Thomas Heger, der schießt aber links vorbei.

16. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Michael Baindl erhält zwei Strafminuten wegen Hakens.

15. Riesenchance für Peiting! Nach einem Missverständnis in der Rosenheimer Abwehr läuft Nardo Nagtzaam alleine auf Andreas Mechel zu. Sein Schuss geht dann aber rechts am Tor vorbei. Direkt im Gegenzug hat Kyle Gibbons viel Platz, dessen Schuss wird aber dann geblockt.

12. Manuel Bartsch zieht aus dem linken Bullykreis ab, der Schuss ist aber leichte Beute für Andreas Mechel.

10. Kyle Gibbons probiert es mit dem Bauerntrick, kann die Scheibe aber dann nicht mehr gefährlich aufs Tor bringen.

8. Jetzt die Chance für Rosenheim! Nach einem Scheibenverlust der Gäste stehen Tobias Meier und Michael Baindl alleine vor Hechenrieder, doch Meier kann die Scheibe nicht kontrollieren. Kurz darauf fängt der Peitinger Goalie einen Schuss von Florian Krumpe.

7. Die nächste Chance für Peiting. Nardo Nagtzaam taucht alleine vor Andreas Mechel auf, doch der Rosenheimer Goalie macht sich ganz breit um die Chance zu entschärfen.

6. Rosenheim ist wieder komplett.

5. Chance für Peiting! Thomas Heger zieht von links ab, Andreas Mechel wehrt die Scheibe nach oben ab. Der Puck landet im Torraum und liegt frei, Michael Baindl kann dann aber klären.

4. Strafzeit gegen die Starbulls Rosenheim. Alexander Biberger erhält zwei Strafminuten wegen Beinstellens.

4. Nardo Nagtzaam mit einer schönen Einzelleistung, lässt da zwei Verteidiger stehen. Am Ende ist der Winkel aber sehr spitz und der Topscorer des ECP scheitert an Andreas Mechel.

2. TOR für den EC Peiting! Mit dem ersten eigenen Schuss gehen die Peitinger direkt in Führung. Ty Morris und Simon Maier laufen eine Zwei-gegen-Eins-Situation gegen Dominik Daxlberger. Morris entscheidet sich gegen den Querpass, sondern schlenzt die Scheibe eiskalt zur Gästeführung ins Eck.

1. Florian Krumpe gibt den ersten Schuss auf das gegnerische Tor ab, den kann Florian Hechenrieder aber fangen.

1. Spielminute: Los geht‘s! Der Hauptschiedsrichter hat die Scheibe eingeworfen.

+++ 19.28 Uhr: Die Starting Six der Starbulls Rosenheim: Andreas Mechel (G), Florian Krumpe (D), Maximilian Vollmayer (D), Alexander Höller (F), Michael Baindl (F), Tobias Meier (F).

+++ 19.27 Uhr: Die Starting Six des EC Peiting: Florian Hechenrieder (G), Martin Mazanec (D), Alexander Winkler (D), Nardo Nagtzaam (F), Aziz Ehliz (F), Daniel Reichert (F).

+++ 19.25 Uhr: Topscorer der Gäste aus Peiting ist Nardo Nagtzaam mit 46 Punkten (19 Tore, 27 Assists). Punktbester der Starbulls ist Curtis Leinweber mit 41 Punkten (12 Tore, 29 Vorlagen), allerdings dicht gefolgt von Kyle Gibbons mit 40 Punkten.

+++ 19.20 Uhr: Im Tor der Gäste startet Florian Hechenrieder. Für ihn is es bereits das 27. Spiel, sein Gegentorschnitt liegt aktuell bei 2,76 Tore/Spiel (Fangquote: 88,5%). SBR-Coach John Sicinski schickt erneut Andreas Mechel von Beginn an aufs Eis. Nach bisher 20 gespielten Spielen weist dieser ebenfalls einen Gegentorschnitt von 2,76 Tore/Spiel auf, seine Fangquote beträgt 89,5%.

+++ 19.15 Uhr: In den Special Teams sind die Peitinger jeweils eine der besten Teams der Liga. In der Überzahltabelle steht man auf Platz zwei (25,7%), in Unterzahl belegt man Platz drei (83,3%). Zum Vergleich: Die Starbulls belegen im Powerplay Platz elf (17,7%), in Unterzahl Platz acht (81,1%).

+++ 19.10 Uhr: Die Starbulls hatten am Sonntag spielfrei, das letzte Spiel am Freitag in Höchstadt ging mit 2:3 verloren. Damit stehen die Rosenheimer (2,16 Pkt/Spiel) weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. Die heutigen Gäste holten am Sonntag zumindest einen Punkt bei der 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen beim Deggendorfer SC. In der Tabelle belegt die Mannschaft von Sebastian Buchwieser mit 1,48 Punkte/Spiel Platz sieben.

+++ 19 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Rosenheimer ROFA-Stadion, wo die Starbulls Rosenheim heute den EC Peiting empfangen. Für beide Mannschaften geht es heute um einiges: Während die Starbulls den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren wollen, kämpfen die Peitinger noch um die direkte Teilnahme an den Playoffs.

Die Aufstellungen:

Rosenheim: G: 50 Mechel (Stettmer); D: 98 Vollmayer, 55 Krumpe - 8 Draxinger, 58 Schütt - 88 Gottwald, 95 Frank (Biberger); F: 83 Meier, 40 Baindl (C), 21 Höller - 17 Daxlberger (A), 11 Leinweber (A), 9 Gibbons - 81 Slezak, 22 Bakos, 16 Lode - 44 Geischeimer, 14 Stanik, 10 März
Peiting: 33 Hechenrieder (Fischbacher); D: 72 Winkler, 67 Mazanec - 28 Weyrich, 27 Feuerecker (C) - 83 Bartsch, 76 Söll; F: 96 Reichert, 10 Nagtzaam, 55 Ehliz - 24 Heger, 7 Morris (A), 15 Maier - 9 Hüsken, 26 Seitz, 11 Maier (A) (Ondörtoglu)

Der Vorbericht:

Zwei Niederlagen in Folge, das gab es in dieser Saison bislang nur einmal für die Starbulls. Anfang Januar kassierte man beim Deggendorfer SC eine 6:5-Niederlage (Plus-Artikel) nach Penaltyschießen, ehe man nur zwei Tage später mit 1:5 zuhause gegen den EV Lindau als Verlierer vom Eis gehen musste. Auch jetzt gingen wieder zwei Partien nacheinander verloren, diesmal sogar ohne jeglichen Punktgewinn.

Zuerst mussten sich die Männer von Trainer John Sicinski mit 6:3 bei den Eisbären Regensburg geschlagen geben, am letzten Spieltag musste man dann eine bittere 3:2-Pleite bei den Höchstadt Alligators einstecken. Gerade in dieser wichtigen Phase zum Ende der Hauptrunde laufen die Starbulls Gefahr, erstmals in dieser Spielzeit den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.

2,42 Punkte pro Spiel konnte der souveräne Tabellenführer aus Regensburg bislang sammeln, dahinter folgen die Selber Wölfe mit einem Punktekoeffizienten von 2,31. Mit 2,20 Zählern im Durchschnitt liegen die Starbulls hier schon deutlich zurück und das Restprogramm in den verbleibenden sechs Spielen hat es durchaus in sich. Unter anderem stehen noch zwei Vergleiche mit dem EC Peiting sowie Spiele beim Deggendorfer SC und dem SC Riessersee an.

Gegen das „Gallische Dorf“ aus dem Pfaffenwinkel sollte also am Dienstag unbedingt wieder ein Sieg her aus Sicht der Rosenheimer. Doch das Team von Headcoach Sebastian Buchwieser zeigte zuletzt starke Auftritte und konnte gegen die Lindau Islanders zwei Siege einfahren, gegen den Deggendorfer SC und die Indians aus Memmingen holte man immerhin einen Punkt und musste sich erst im Shootout geschlagen geben.

Das bislang einzige Aufeinandertreffen zwischen den Starbulls Rosenheim und dem EC Peiting konnten die Grün-Weißen vor gut zwei Wochen mit 4:2 für sich entscheiden. Können die Jungs von der Mangfall also auch im zweiten Aufeinandertreffen das „Gallische Dorf“ bezwingen und zurück in die Erfolgsspur finden? Wir dürfen uns auf jeden Fall auf ein spannendes Spiel freuen, rosenheim24.de berichtet wie gewohnt ab 19.30 Uhr im Live-Ticker.

aic

Kommentare