Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Karriereende

NHL-Star Hejduk erklärt Rücktritt

+
Milan Hejduk hört auf.

Denver - Der tschechische Eishockey-Star Milan Hejduk hat seine Karriere beendet. Der 38-Jährige stand in der nordamerikanischen Profiliga NHL 14 Jahre lang für die Colorado Avalanche auf dem Eis.

Er hatte im Sommer aber keinen neuen Vertrag erhalten. „Ich kann mich glücklich schätzen, so viele Jahre auf diesem Niveau gespielt zu haben“, sagte Hejduk: „Ich habe meinen Traum gelebt, nicht nur in der NHL zu spielen, sondern auch noch einen Stanley Cup zu gewinnen.“

Hejduk, der 2001 mit Colorado den Titel geholt hatte, kam in seiner letzten Saison 29-mal zum Einsatz und schoss elf Tore. Der Olympiasieger von 1998 ist der einzige Spieler, der das Avalanche-Trikot seit dem Umzug nach Colorado in über 1000 Spielen trug.

Hejduk war 1994 vom Avalanche-Vorgänger Quebec Nordiques in der vierten Runde gedraftet worden, schaffte 1998 den Sprung in die NHL und blieb Colorado bis zum Schluss treu. In der Saison 2002/03 erzielte der Stürmer 50 Treffer und wurde als bester Torjäger ausgezeichnet. Dreimal kam Hejduk im Allstar-Game zum Einsatz. Mit der tschechischen Nationalmannschaft holte er neben dem Olympiasieg in Nagano noch die Bronzemedaille in Turin 2006.

sid

Kommentare