Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Am Bundesfinanzhof

Soli-Entscheidung gefallen: Abgabe rechtens – Millionen Bürger müssen weiterhin zahlen

Soli-Entscheidung gefallen: Abgabe rechtens – Millionen Bürger müssen weiterhin zahlen

Eishockey im Hochsommer

Erster Chiemgauer-Hockey-Cup in Inzell ein voller Erfolg

Gemischtes Teamfoto nach dem ersten Gruppenspiel in der Gruppe B: Eisbeisser Inzell mit ihren Freunden dem HC Oacha aus Bruneck (ITA)
+
Gemischtes Teamfoto nach dem ersten Gruppenspiel in der Gruppe B: Eisbeisser Inzell mit ihren Freunden dem HC Oacha aus Bruneck (ITA)

Inzell - Am vergangenen Wochenende, vom 8. bis 9. Juli, fand zum ersten Mal der Chiemgauer-Hockey-Cup auf dem "Sommereis" der Max Aicher Arena in Inzell statt.

Das Heimteam, die Eisbeisser Inzell nehmen normalerweise in den Wintermonaten aktiv am Ligabetrieb der Inn-Chiemgau-Hockey-Liga (ICHL) teil. Die Eisbeisser haben in Kooperation mit einer Sport-Event-Firma, die sie von Turnieren in Italien kennen, diesen Hockey-Leckerbissen ins Leben gerufen.

Erster Chiemgauer-Hockey-Cup

Zu diesem ersten internationalen Eishockey-Event in Inzell kamen acht Mannschaften aus vier verschiedenen Nationen. Die acht Mannschaften wurden in zwei Gruppen a vier Teams eingeteilt - in jeder Gruppe musste dann jeder gegen jeden ran. Jede Partie dauerte zwei mal 20 Minuten, die Leitung wurde jeweils von zwei BEV-Schiedsrichtern übernommen. 

Am Samstag um 8 Uhr startete das Turnier in die Gruppenphase. Danach lud das Heimteam zu einer kleinen Playersparty alle Mannschaften recht herzlich ein. Alle Teams stärkten sich mit Köstlichkeiten vom Grill und kühlen Getränken und hatten eine riesen Gaudi zusammen - Sport verbindet eben! 

Das Finale in der Max Aicher Arena

Am Sonntag ging es weiter und gleich in die heiße Phase des Turniers, ab 8.30 Uhr standen die Platzierungsspiele auf dem Programm. Zuerst spielten die jeweils Gruppenersten gegen die jeweiligen Gruppenzweiten aus der anderen Gruppe die Halbfinals aus. 

Bevor es zum großen Finale zwischen dem HTC Black Bulls aus Österreich und dem Team Fraueschwärm aus der Schweiz kam, fanden die Spiele um Platz 7, um Platz 5 und um Platz 3 statt. Die Eisbeisser verloren eine hart umkämpfte und bis zum Schluss spannende Partie um Platz 5 gegen den sehr gut verstärkten Lokalrivalen aus Ruhpolding knapp mit 2:1. Die Heimmannschaft ist allerdings mehr als zufrieden mit diesem 6. Platz, da der Fokus ohnehin auf dem organisatorischen Bereich lag, um eine reibungslose erste Veranstaltung zu garantieren. 

Um 14.30 Uhr stand dann nach einem packenden Finale der Sieger des 1. Chiemgauer-Hockey-Cups fest: Team Fraueschwärm aus der Schweiz.

Sieger CHC17: Team Fraueschwärm aus Zug in der Schweiz

Die Eisbeisser Inzell bedanken sich bei allen Teilnehmern, Zuschauern und vor allem bei allen Helfern, die zu diesem tollen ersten Event beigetragen haben! Über das positive Feedback aller Beteiligten freuen sich die Eisbeisser enorm und sind äußerst zuversichtlich, dass der Chiemgauer-Hockey-Cup auch in 2018 wieder durchgeführt wird.

Chiemgauer-Hockey-Cup Tabelle

  1. Team Fraueschwärm Zug (SUI)
  2. HTC Black Bulls Klagenfurt (AUT)
  3. Old Boyz Abendorf Hamburg (GER)
  4. HC Oacha Bruneck (ITA)
  5. Sharks Ruhpolding (GER)
  6. Eisbeisser Inzell (GER)
  7. EHC München Angerlohe (GER)
  8. Blind Eagles Mannheim (GER)

SMA

Kommentare