Der Stürmer kommt von den Wasseburger Löwen

„Ehrgeizig und zielstrebig“: Wacker-Coach Haas freut sich über Neuzugang Ungerath

Neuzugang Robin Ungerath
.
+
Neuzugang Robin Ungerath .

Robin Ungerath verlässt die Wasserburger Löwen und wechselt zur neuen Saison zum SV Wacker Burghausen. „Er ist auf und neben dem Platz extrem ehrgeizig und zielstrebig, was ihn zu einem sehr wertvollen Spieler für uns macht“, freut sich Wacker-Coach Leo Haas über seinen ehemaligen Spieler.

Burghausen - Wasserburg-Angreifer Robin Ungerath wird ab der kommenden Saison 2021/2022 für den SV Wacker Burghausen auf Torejagd gehen. Der 22-jährige Mittelstürmer hat bei den Salzachstädtern einen Zwei-Jahresvertrag bis 2023 unterschrieben und kann es kaum erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen.

„Will hier den nächsten Schritt machen“

Ungerath: „Ich freue mich riesig auf das Kapitel Burghausen, nehme die Herausforderung voll an und will hier den nächsten Schritt machen. Burghausen passt perfekt zu meiner aktuellen Situation, ich kann hier studieren und gleichzeitig bei einem Top-Club Fußball spielen. Ich hoffe, dass bald wieder gespielt werden und ich meine neuen Teamkollegen kennenlernen kann. Ein großes Dankeschön gilt dem TSV 1880 Wasserburg und allen Verantwortlichen, die mich in den letzten Jahren immer unterstützt haben und auch jetzt hinter mir stehen.“

Ungerath auf der Haupttribüne der Wacker-Arena .

Der Rechtsfuß absolvierte in der aktuell unterbrochenen Bayernliga-Spielzeit 25 Spiele für die Wasserburger Löwen, erzielte dabei insgesamt zwölf Treffer und bereitete vier Tore direkt vor. Auch in der Landesliga-Saison 2018/2019 sammelte der Stürmer 19 Scorerpunkte (12 Tore und 7 Assits) in 27 Begegnungen.

Wacker-Coach Haas: „Er ist auf und neben dem Platz extrem ehrgeizig“

Beim SV Wacker Burghausen wird Ungerath künftig die Rückennummer neun tragen. „Ich freue mich, dass Robin zu uns kommt und uns ab der kommenden Saison verstärken wird. Ich kenne ihn schon länger aus meiner Trainerzeit in Wasserburg, wir haben ihn damals aus der Kreisliga in die Landesliga zum TSV 1880 geholt. Er ist auf und neben dem Platz extrem ehrgeizig und zielstrebig, was ihn zu einem sehr wertvollen Spieler für uns macht“, so Wacker-Cheftrainer Leonhard Haas über seinen ehemaligen Schützling.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare