U19 bekommt neuen Übungsleiter

Wieder eine Änderung: Wacker Burghausen trennt sich von nächstem Trainer

+
Josef Gutsmiedl ist nicht mehr Trainer der U19 des SV Wacker Burghausen.
  • schließen

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen hat sich mit U19-Trainer Josef „Beppo“ Gutsmiedl einvernehmlich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Die U19 wird zukünftig von Mario Demmelbauer, der von der U17 aufrückt, trainiert. Co-Trainer Max Hausruckinger und Betreuer Peter Pröse stehen weiterhin zur Verfügung.

Abteilungsleiter Ralph Thieme bedankt sich bei Gutsmiedl: „Wir danken Beppo für seinen Einsatz rund um die U19 sowie die Trainingsarbeit, die er in der 1. Mannschaft geleistet hat. Im Namen des Vereins wünsche ich ihm alles Gute für seine weitere Trainerlaufbahn sowie seine persönliche Zukunft.“

Wacker nach elf Spielen in der Abstiegszone

Beppo Gutsmiedl zur Vertragsauflösung: „Nach den personellen Veränderungen der vergangenen Tage sind wir übereingekommen, dass eine Trennung für beide Seiten das Beste ist. Ich wünsche dem Verein, den Verantwortlichen und vor allem den Mannschaften alles Gute und viel Erfolg!“

Gutsmiedl war seit Sommer Trainer der U19 des SV Wacker Burghausen, davor war er mehrere Jahre als Jugendtrainer beim TSV 1860 München aktiv. In der U19 Bayernliga steht der SV Wacker nach elf Spielen auf Platz acht, zwei Siege, sieben Unentschieden und zwei Niederlagen bedeuten 13 Punkte für die Schwarz-Weißen. Derzeit steht man aber nur zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz, die SpVgg Ansbach hat elf Punkte auf dem Konto, dahinter lauert der TSV 1860 Rosenheim mit neun Punkten.

_

dg/SV Wacker Burghausen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare