Tuch zwischen den Verantwortlichen zerschnitten 

Ende des Integrationsteams: Chaos pur beim TSV Freilassing!

+
Verlassen den TSV Freilassing: die Integrationsmannschaft des TSV.
  • schließen

Freilassing - Es war eine der schönen und packenden Geschichten, die der Fußball so prägt. Mit einer tollen Idee trat der TSV Freilassing an das Thema Integration heran und gründete ein Fußballteam zur Integration. Die Schirmherren des Projekts waren Thomas Mooser, der als Abteilungsleiter, Trainer und Spieler des neugegründeten Fußballteams fungierte und Gesamtvorstand des TSV Freilassing Daniel Längst - das war im Jahr 2017.

Bisher schien es, dass dieses tolle Projekt eine reine Erfolgsgeschichte sei, so wurden die Verantwortlichen des TSV Freilassing erst vor wenigen Wochen im Februar 2019 mit dem Oberbayerischen Integrationspreis 2018 ausgezeichnet. Bei der Verleihung, bei der das Projekt des "Migranten-Fußballteams" von Bayerns Innen- und Integrationsminister Joachim Herrmann, der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung Gudrun Brendel-Fischer und der Regierungspräsidentin Maria Els ausgezeichnet wurden, nahmen fast alle Spieler und die Verantwortlichen des TSV Freilassing freudestrahlend Teil. 

Doch war das alles nur Schein? Brodelte es da schon zwischen den beteiligten Parteien? War das Tuch zwischen den beiden Verantwortlichen Thomas Mooser und Daniel Längst dort schon zerschnitten? Denn wie die pnp.de am heutigen Mittwoch verkündet, verlässt das Integrationsteam den TSV Freilassing. So wurde Thomas Mooser, der bisher als Abteilungsleiter für das neugegründete Fußballteam fungierte "in einer Nacht- und Nebelaktion abgesetzt", weshalb Mooser plötzlich abgesetzt wurde, ist für ihn unklar. 

So verriet Mooser gegenüber pnp.de: "Ich habe von Ausschussmitgliedern gehört, dass der Hauptgrund meine zu hohen Gehaltsforderungen waren. Das ist skurril, denn ich habe überhaupt keine gestellt." Gesamtvorstand des TSV Freilassing Daniel Längst sprach gegenüber pnp.de von einem "notwendigen Schritt", so sah Längst die "Gemeinnützigkeit" des TSV auf dem Spiel stehen, da der Verein laut Satzung "kein Geld für Integration ausgeben darf".

Die Folgen sind für die Fußballabteilung und das ganze Projekt dramatisch: Das Projekt, bei dem es um weit mehr als um Fußball geht - der TSV spielt in der C-Klasse und liegt dort auf dem siebten Tabellenplatz - soll zwar weitergehen, doch bereits der Großteil der Spieler und Tom Mooser haben ihren Rücktritt verkündet.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

Auch interessant

Kommentare