Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Youngster folgt Ex-Erlbacher Offensivkräften

Winklharrer wechselt von Erlbach zum TuS Alztal Garching

Youngster Tobias Winklharrer verlässt den Landesligisten SV Erlbach und schließt sich dem Kreisklassisten TuS Alztal Garching an. Er folgt somit den Ex-Erlbachern Strobl, Fredlmeier und Grassl.
+
Youngster Tobias Winklharrer verlässt den Landesligisten SV Erlbach und schließt sich dem Kreisklassisten TuS Alztal Garching an. Er folgt somit den Ex-Erlbachern Strobl, Fredlmeier und Grassl.

Erlbach/Garching a.d. Alz - Nach der Neuverpflichtung von Wolfgang Hahn vom SV Wacker Burghausen, hat der SV Erlbach einen weiteren Abgang zu vermelden: Youngster Tobias Winklharrer wechselt zum TuS Garching in die Kreisklasse.

Der 19-jährige Stürmer kam in dieser Saison dreimal zum Einsatz in der Landesliga und spielte einmal in der B-Klasse (ein Tor) für den SV Erlbach II. Durch seinen Wechsel zum Tabellenzehnten der Kreisklasse erhofft sich Winklharrer mehr und vor allem regelmäßige Einsätze.

Hoffnung auf mehr Einsätze - Wiedersehen mit Ex-Erlbachern

In Garching spielen mit Max Strobl, Tim Fredlmeier und Alexander Grassl bereits drei ehemalige Erlbacher Offensivkräfte. Der SVE bedauert den Abgang des sehr talentierten Spielers, wünscht Ihm aber natürlich für seine sportliche und persönliche Zukunft alles Gute.

Vor einer Rückkehr ins Training stehen die langzeitverletzten Spieler Manuel Gruber, Michael Huber und Simon Salzinger, die alle seit dem Sommer mit schweren Knieverletzungen pausieren mussten.

Erlbacher Kader dank Rekonvaleszenten ausreichend besetzt

Somit ist der Kader des SV Erlbach aus Sicht der Verantwortlichen auch in der Breite in der Rückrunde ausreichend besetzt, trotz der Winterabgänge von Julian Kneißl (TSV Reischach) und Paul Angermeier (SV Hebertsfelden) sowie jetzt Tobias Winklharrer.

_

Pressemitteilung SV Erlbach