Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV Dachau - SV Erlbach 1:0

Elfer entscheidet: Knappe Niederlage für Erlbach in Dachau

Der SV Erlbach verlor knapp gegen den ASV Dachau.
+
Der SV Erlbach verlor knapp gegen den ASV Dachau.

Dachau - Der SV Erlbach, für den es in dieser Begegnung um nichts mehr ging, verliert das Gastspiel beim ASV Dachau denkbar knapp.

Den ersten Abschluss der Begegnung hatten die Gäste aus Erlbach. In der 21. Minute zog Simon Salzinger knapp am langen Pfosten vorbei. In der 29. Spielminute dann die entscheidende Szene der Begegnung. ASV-Angreifer Kornprobst lupfte den Ball in den Sechzehner, dort kam SVE Torhüter Leibel gegen Dworsky zu spät - klarer Elfmeter. Den fälligen Strafstoß verwandelte Michael Kornprobst, Leibel war zwar noch dran, konnte den Ball aber nicht entschärfen.

Beide Teams waren in der ersten Halbzeit bemüht, jedoch kam kein richtiger Spielfluss zustande. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, wobei die Hausherren besser aus der Kabine kamen und mehrere Abschlüsse hatten. Die erste größere Chance hatte Dennis Bergmann, der nach einer Ecke nicht richtig zum Kopfball kam. Sieben Minuten vor dem Ende dann der nächste Hochkaräter für den ASV. Kornprobst setzte sich stark durch und lief auf Leibel, der stark reagierte und parieren konnte. Drei Minuten vor dem Ende gab es die letzte Möglichkeit für Dachau auf 2:0 zu stellen, allerdings vergab Patrick Berke überhastet. 

Kommentare