Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Knackige Klatsche für Töging

Eine knackige Klatsche musste der FC Töging beim FC Gerolfing hinnehmen. Fünf Gegentore mussten die Töginger dabei hinnehmen. Dabei lief zu Beginn alles nach Plan für den FCT: Bereits nach einer guten halben Stunde lag die Mannschaft von Coach Helmut Bichlmaier mit 2:0 in Führung. Walter Kirschner (21.) und Andreas Giglberger (34.) trafen.

Doch der Knackpunkt des Spiels ereignete sich in der 43. Minute, als Keeper Welder de Souza Lima wegen einer Notbremse im Strafraum glatt Rot sah und Onur Keskin den anschließenden Strafstoß zum 1:2 verwandelte.

Nach dem Seitenwechsel baute Töging dann mit zunehmender Spieldauer ab. Florian Dormeier (53.) sorgte für den Ausgleich der Hausherren, Wlad Beiz (59.) drehte das Spiel nur kurze Zeit später mit seinem Treffer zum 3:2. Adrian Robinson (68.) und Florian Ihring (71.) machten das Töginger 2:5-Auswärts-Debakel dann perfekt.

Kommentare