Trainingsbetrieb ruht noch bis auf Weiteres

Sandner, Langenecker und Lima: Drei Neuzugänge für den SV Erlbach

+
Tobias Sandner, Hannes Langenecker und Welder Lima (v.l.) wechseln zur kommenden Saison zum SV Erlbach.

Erlbach - Der Trainingsbetrieb beim SV Erlbach wird vorerst noch nicht aufgenommen. Dennoch kann der Landesligist positive Nachrichten vermelden. Mit drei neuen Spielern konnte eine Einigung für die neue Saison vollzogen werden.

Pressemeldung im Wortlaut:


Eigentlich wäre am vergangenen Sonntag der 33. Spieltag angestanden, der SV Erlbach hätte den VfB Hallbergmoos empfangen in einem mutmaßlichen Spitzenduell um den Aufstieg in die Bayernliga. Nur ein Punkt trennt beide Vereine, doch die Tabelle verharrt auf dem Stand von Anfang März.

Wann die Spieler des SV Erlbach wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen, ist noch nicht entschieden, Lukas Lechner und sein Team müssen sich noch gedulden. Untätig sind die Verantwortlichen im Holzland aber nicht, mit drei neuen Spielern konnte eine Einigung für die neue Saison vollzogen werden. Dabei ist ein Spieler ein Rückkehrer, die beiden anderen Neuzugänge sind schon seit längerer Zeit immer wieder im Gespräch gewesen in Erlbach.


Tobias Sandner kehrt von der SB Chiemgau Traunstein zurück

Der “Comebacker” ist Tobias Sandner (22), der in der Winterpause 2018/2019 nach nur fünf Spielen für den SV Erlbach zum SB Chiemgau Traunstein wechselte. Nun kommt der Mehringer zurück ins Erlbach und wird dort mit großen Hoffnungen erwartet, der Defensivspieler absolvierte in Traunstein seit seinem Wechsel 20 meist sehr starke Partien und wird für die SVE-Defensive eine große Verstärkung darstellen.

Hannes Langenecker verstärkt die Erlbacher Defensive

Ebenfalls für die Defensive eingeplant ist Hannes Langenecker (26) der in den vergangenen sieben Jahren 179 Spiele für den TSV Kastl absolviert hat und dort zu den Leistungsträgern zählt. Er agiert zumeist als Innenverteidiger, kann aber auch links eingesetzt werden. “Ich freue mich sehr auf Erlbach, jetzt muss aber erst einmal noch die aktuelle Saison beendet werden. In welcher Liga wir dann in der kommenden Saison spielen werden, werden wir sehen. Wenn es die Bayernliga ist bin ich sicher nicht beleidigt, aber auch in der Landesliga spiele ich gerne.”

Sowohl Sandner als auch Langenecker sind Kandidaten für die Position des Innenverteidigers, hier herrscht in Erlbach Handlungsbedarf. Peter Schreiner (30), über Jahre hinweg eine feste Größe in der SVE-Hintermannschaft wird als junger Vater künftig kürzertreten. Mit der Entscheidung ob er dem erst einmal Fußball ganz den Rücken kehrt oder er seine Karriere woanders ausklingen lassen wird, kann er sich nun coronabedingt Zeit lassen.

Neuzugang Welder Lima: "Haben dadurch einen guten Konkurrenzkampf im Tor"

Als Torwart kommt zur neuen Saison der Brasilianer Welder Lima (37) vom FC Töging. Er ist damit der erste Spieler, der für alle drei Landkreis-Landesligisten (FC Töging, TSV Kastl, SV Erlbach sein wird) gespielt hat. Der Routinier ist “seit vier oder fünf Jahren in Kontakt mit den Erlbachern, nun hat es endlich geklappt mit dem Wechsel.” Stammkeeper David Gallauer wird Erlbach bis auf weiteres aufgrund eines Bandscheibenvorfalls fehlen, so dass auch auf der Schlüsselposition des Torwarts akuter Handlungsbedarf geherrscht hat. Zurückkehren wird aber auch Klaus Malec (27), der studienbedingt eine Pause vom Fußball eingelegt hatte. “Damit haben wir in der neuen Saison einen guten Konkurrenzkampf im Tor, das ist eine gute Situation, das macht alle Torhüter besser”, so eine erste Einschätzung von Lima.

Schon länger fix ist der Wechsel von Christoph Obermeier vom TuS Pfarrkirchen zur neuen Saison, so dass man aktuell mit vier Neuzugängen in die neue Saison gehen würde. Wann das Training in Erlbach wieder aufgenommen werden kann ist, wie bereits erwähnt, noch offen, bisher sieht man noch keine Veranlassung dies schnell zu tun. Zu vage sind die Aussichten auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs und zu unsicher die Rahmenbedingungen.

Pressemitteilung SV Erlbach

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare