Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Emmering - FC BiH Rosenheim (2:3)

Ahmetak leitet die Wende ein

Kreisliga 1
+
TSV Emmering - FC BiH Rosenheim (2:3)

Der TSV 1958 und BiH Rosenheim lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Ausgangslage sprach für Bosna, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Im Hinspiel hatte der TSV Emmering durch einen 3:1-Erfolg beim Verein der Rosenheimer Bosnier die drei Punkte eingefahren.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Thomas Leykam sein Team in der 17. Minute. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Alexander Robeis einen weiteren Treffer für Emmering. Mit der Führung für das Team der Grünen ging es in die Kabine. Armin Ahmetak war zur Stelle und markierte das 1:2 des FC BiH Rosenheim (61.). Für den TSV 1958 nahm das Match in der Schlussphase die bittere Wende. Sanel Sehric drehte den Spielstand mit einem Doppelpack (77./80.) und sicherte BiH Rosenheim einen Last-Minute-Sieg. Der TSV Emmering ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und bot Bosna nicht mehr Paroli, sodass das Polster der ersten Halbzeit nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Emmering verbuchte insgesamt vier Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen. Die sportliche Misere – in den letzten sechs Spielen gelang der Mannschaft der Grün-Weißen kein einziger Sieg – hat ein Abstürzen im Tableau zur Folge. Aktuell liegt die Heimmannschaft nur auf Rang zehn.

Der FC BiH Rosenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Bosna i Hercegovina Rosenheim holte auswärts bisher nur neun Zähler. In der Verteidigung des FC Bosna i Hercegovina Rosenheim stimmt es ganz und gar nicht: 38 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Bosna i Hercegovina bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, zwei Unentschieden und acht Pleiten. Die letzten Resultate des Club der Bosnier konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Mit diesem Sieg zog BiH Rosenheim am TSV 1958 vorbei auf Platz acht. Die Equipe vom Pfarrbach fiel auf die zehnte Tabellenposition.

Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist der TSV Emmering zum SV Amerang, einen Tag später begrüßt Bosna den SV Ostermünchen auf heimischer Anlage.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare