Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Spieltage vor Schluss

Nach Sieg in Bischofswiesen: Vachendorf ist Meister und steigt in die Kreisliga auf

Der SC Vachendorf steigt in die Kreisliga auf:
+
Der SC Vachendorf steigt in die Kreisliga auf:

Der SC Vachendorf hat die Meisterschaft in der Kreisklasse 4 unter Dach und Fach gebracht. Durch einen 2:1-Auswärtssieg gegen den FC Bischofswiesen wird der SCV in der kommenden Saison in der Kreisliga spielen. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr.

Bischofswiesen - Der SC Vachendorf wusste, dass er mit einem Sieg in Bischofswiesen vorzeitig Meister werden konnte. Dem geschuldet fing der SCV eher nervös wirkend das Spiel an.

Nach Rückstand drehte Vachendorf die Partie noch vor der Pause

Es dauerte auch eine ganze Weile bis der SCV sich auf die starken Windverhältnisse auf Bischofswiesens Rasenplatz eingestellt hatte. So geschah es, dass die Defensive des SCV eine weite Flanke unterschätzte und Marku Huthöfer den Gastgeber mit einem super Kopfball in Führung brachte (11.).

Nach 20 Minuten allerdings hatte sich der SCV gut auf die Verhältnisse eingestellt und wurde immer stärker. Nach einigen vergebenen Chancen war es dann Bernhard Rosenegger, der nach weitem Einwurf von Max Baumann den verdienten Ausgleich erzielte (38.). Vier Minuten später war es Thomas Klauser der den SCV in Führung schoss.

Bischofswiesen traf kurz vor Schluss nur die Latte

In der zweiten Halbzeit versäumte es der SCV das Ergebnis zu erhöhen, beste Chancen wurden vergeben oder Stefan Schnitzlbaumer im Tor des FC Bischofswiesen blieb der Sieger. Kurz vor Ende hatte der SCV dann Glück, als ein Kopfball, nach einem vom Wind sehr weit getragen Abschlag, an die Latte ging.

Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel keine Grenzen mehr, Trainer Martin Meier musste eine Bierdusche hinnehmen und wurde von und mit seiner Mannschaft gefeiert.

PM SC Vachendorf

Kommentare