Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Eiselfing - DJK-SV Edling

Macht Eiselfing weiter Plätze gut?

Kreisklasse 2
+
Vorbericht: TSV Eiselfing - DJK-SV Edling

Der TSV Eiselfing will die Erfolgsserie von drei Siegen gegen den DJK-SV Edling ausbauen. Eiselfing gewann das letzte Spiel und hat nun 14 Punkte auf dem Konto. Edling dürfte dieses Spiel mit breiter Brust bestreiten, wurde doch der SV Ramerberg zuletzt mit 6:1 abgefertigt.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSV 1966 sind acht Punkte aus sechs Spielen. Die Zwischenbilanz des Kleeblatt liest sich wie folgt: vier Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen.

Prunkstück des DJK-SV ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 13 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Das Team von der Ebrach förderte aus den bisherigen Spielen sieben Siege, ein Remis und drei Pleiten zutage.

Vor allem die Offensivabteilung der Mannschaft von der Ebrach muss der TSV Eiselfing in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Eiselfing schafft es mit 14 Zählern derzeit nur auf Platz zehn, während der DJK-SV Edling acht Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt. Wer bestätigt die Form der letzten Spiele? Beide Mannschaften haben in den vergangenen drei Begegnungen dreimal gesiegt.

Der TSV 1966 ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare