Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Neubeuern - SV Riedering (2:2)

Riedering rettet einen Punkt

Kreisklasse 1
+
TSV Neubeuern - SV Riedering (2:2)

Der TSV Neubeuern ist nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SV Riedering hinausgekommen. Der vermeintlich leichte Gegner war der SVR mitnichten. Riedering kam gegen Neubeuern zu einem achtbaren Remis.

Lukas Paul brachte den TSVN in der elften Spielminute in Führung. Nach nur 29 Minuten verließ Thomas Stuhlreiter vom SV Riedering das Feld, Markus Ellmaier kam in die Partie. In der 33. Minute brachte Christoph Kahl den Ball im Netz des TSV Neubeuern unter. Ehe der Unparteiische die Akteure zur Pause bat, erzielte Christoph Stocker aufseiten des Team in Gelb-Schwarz das 2:1 (44.). Die Mannschaft in Gelb und Schwarz nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Maximilian Harter beförderte das Leder zum 2:2 von Riedering in die Maschen (73.). Mit dem Abpfiff des Schiedsrichters trennten sich Neubeuern und der SVR remis.

Der TSVN findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Zwei Siege, vier Remis und fünf Niederlagen hat die Neubeurer Elf momentan auf dem Konto. Der TSV aus Neubeuern baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der SV Riedering muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der Verein in Rot-Schwarz holte auswärts bisher nur vier Zähler. Das Team in Rot-Schwarz nimmt mit fünf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. In der Verteidigung der Mannschaft in Rot und Schwarz stimmt es ganz und gar nicht: 27 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Das Team vom Südufer des Simssees verbuchte insgesamt einen Sieg, zwei Remis und acht Niederlagen. Gewinnen hatte bei der Simssee-Elf zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits acht Spiele zurück.

Am kommenden Samstag trifft der TSV Neubeuern auf den ASV Flintsbach (14:00 Uhr), Riedering reist zum TSV Brannenburg (16:00 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare