Vorbericht: SV Söllhuben - SV Schloßberg-Stephanskirchen

SVS will seinen Lauf ausbauen

+
Vorbericht: SV Söllhuben - SV Schloßberg-Stephanskirchen

Der SV Söllhuben bekommt es am Samstag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Zuletzt spielte der Gastgeber unentschieden – 1:1 gegen den ESV Rosenheim. Der SV Schloßberg-Stephanskirchen dagegen gewann das letzte Spiel und hat nun 37 Punkte auf dem Konto. Im Hinspiel fielen keine Treffer zwischen den beiden Mannschaften (0:0). Wird das Rückspiel anders laufen?

Mit 29 Zählern aus 16 Spielen steht Söllhuben momentan im Mittelfeld der Tabelle. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Absteiger dar. Die Zwischenbilanz des SVS liest sich wie folgt: neun Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen.

Die Offensive von Schloßberg in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 40-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Den Gast scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Der Spitzenreiter weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von elf Erfolgen, vier Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Die Hintermannschaft des SVS ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SV Söllhuben mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Söllhuben hat mit dem SV Schloßberg-Stephanskirchen eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der Schloßberger Sportverein ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den ersten Platz. Formstärke und Tabellenposition sprechen für Schloßberg. Der SVS bleibt die Rolle des Herausforderers.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare