SC Frasdorf - ESV Rosenheim (3:2)

Negativserie bei ESV 1929

+
SC Frasdorf - ESV Rosenheim (3:2)

Nichts zu holen gab es für den ESV Rosenheim beim SC Frasdorf. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 3:2. Der ESV 1929 war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel war kein Sieger ermittelt worden. Damals hatten sich die Mannschaften mit 1:1 getrennt.

Mit dem Ende der Spielzeit strich Frasdorf gegen den ESV die Optimalausbeute ein.

Die Angriffsreihe des SCF lehrt ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 75 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Trotz des Sieges bleibt der Ski-Club Frasdorf auf Platz zwei.

Der ESV Rosenheim kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 17 zusammen hat. Ansonsten stehen noch drei Siege und fünf Unentschieden in der Bilanz. In der Verteidigung des Gastes stimmt es ganz und gar nicht: 69 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nach 25 absolvierten Begegnungen nimmt der Eisenbahner Sportverein den 13. Platz in der Tabelle ein.

Das Team der Eisenbahner steckt nach 13 Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der SC Frasdorf mit aktuell 54 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat. Als Nächstes steht für Frasdorf eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:00 Uhr) geht es gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen. Der ESV 1929 empfängt parallel den TSV 1921 Bernau.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare