Vorbericht: TuS Bad Aibling - ESV Rosenheim

Bei TuS wachsen für ESV die Bäume in die Höhe

+
Vorbericht: TuS Bad Aibling - ESV Rosenheim

Der ESV Rosenheim trifft am Freitag mit dem TuS Bad Aibling auf einen formstarken Gegner. Aibling gewann das letzte Spiel und hat nun 36 Punkte auf dem Konto. Gegen den SV Söllhuben kam der ESV 1929 dagegen im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1).

Offensiv sticht der TuS in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 49 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Angesichts der guten Heimstatistik (7-1-1) dürfte der Gastgeber selbstbewusst antreten. Der Absteiger erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler. Nur zweimal gab sich die Kleeblatt-Elf bisher geschlagen.

Der ESV belegt mit 13 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. In der Fremde sammelte der Gast erst neun Zähler. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Eisenbahner Sportverein in den vergangenen fünf Spielen. Das Team der Eisenbahner förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, vier Remis und acht Pleiten zutage.

Insbesondere den Angriff des TuS Bad Aibling gilt es für den ESV Rosenheim in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Aibling den Ball mehr als dreimal pro Partie im Netz zappeln. Der TuS geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor dem ESV 1929.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare