Vorbericht: TSV 1921 Bernau - TSV Breitbrunn-Gstadt

TSV Breitbrunn-Gstadt auf dem absteigenden Ast

+
Vorbericht: TSV 1921 Bernau - TSV Breitbrunn-Gstadt

Nach sechs Partien ohne Sieg braucht der TSV 1921 Bernau mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Samstag, im Spiel gegen den TSV Breitbrunn-Gstadt. Bernau musste sich am letzten Spieltag gegen den SV Pang mit 0:2 geschlagen geben. Auf heimischem Terrain blieb der TSV Breitbrunn am vorigen Samstag aufgrund der 1:2-Pleite gegen den SC Frasdorf ohne Punkte. Im Hinspiel hatte der TSV 1921 bei Breitbrunn die volle Punktzahl eingefahren (2:1).

Die Heimbilanz des TSV 1921 Bernau ist ausbaufähig. Aus neun Heimspielen wurden nur neun Punkte geholt. In dieser Saison sammelte der Gastgeber bisher sieben Siege und kassierte elf Niederlagen. Das Team aus Bernau führt mit 21 Punkten die zweite Tabellenhälfte an.

Der TSV Breitbrunn-Gstadt muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Auswärtsbilanz des Gastes ist mit sechs Punkten noch ausbaufähig. Mit nur 18 Treffern stellt der Turnsportverein vom nördlichen Chiemseeufer den harmlosesten Angriff der Kreisklasse 1. Derzeit belegt Breitbrunn-Gstadt den ersten Abstiegsplatz.

In den letzten Partien hatte die Chiemsee-Elf kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare