Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DJK Kammer - TSV 1921 Fridolfing (0:2)

Fridolfing auf Aufstiegskurs

A-Klasse 6
+
DJK Kammer - TSV 1921 Fridolfing (0:2)

Der TSV 1921 Fridolfing kam am Dienstag zu einem 2:0-Erfolg gegen DJK Kammer. Die Beobachter waren sich einig, dass DJK Kammer als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Im Hinspiel hatte Fridolfing den Gastgeber mit einem beeindruckenden 6:1 vom Feld gefegt.

Unter dem Strich verbuchte der TSV 1921 gegen DJK Kammer einen 2:0-Sieg.

DJK Kammer muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. DJK Kammer besetzt momentan mit 24 Punkten den achten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 40:40 ausgeglichen. Sieben Siege, drei Remis und acht Niederlagen hat DJK Kammer derzeit auf dem Konto. Für DJK Kammer sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus.

Der Dreier gegen DJK Kammer beförderte den TSV 1921 Fridolfing an die Spitze der A-Klasse 6. In der Defensive von Fridolfing griffen die Räder ineinander, sodass der Turn- und Sportverein aus Fridolfing im bisherigen Saisonverlauf erst 17-mal einen Gegentreffer einsteckte. Mit dem Sieg knüpften die Gäste an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der Fridolfinger TSV 15 Siege und zwei Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte. In den letzten fünf Spielen ließ sich der TSV aus Fridolfing selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag reist DJK Kammer zum WSC Bayerisch Gmain, während der TSV 1921 am selben Tag bei der Reserve des SV Kirchanschöring antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.