Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei Spieler der Gäste erzielte einen Doppelpack

Leobendorf gewinnt verdient in Saaldorf und bleibt Tabellendritter

Ein Fußballspieler am Ball - Symbolbild
+
Ein Fußballspieler am Ball - Symbolbild

Die Gäste vom Abtsdorfer See waren der Heimelf von Hubert Auer und Tobi Niederstrasser an diesem Tag in allen Belangen überlegen. Somit gewann der SV Leobendorf am Ende in der Höhe verdient mit 5:2.

Saaldorf-Surheim - Der SV Leobendorf spielte wesentlich zielstrebiger und erzielte in der 32. Minute durch Philip Kroiß das 0:1. Zehn Minuten später traf Gästestürmer Patrick Wolany zum 0:2. In der 52. Spielminute sprach Schiedsrichter Christian Greim den Gästen einen fragwürdigen Elfmeter zu. Simon Spitz traf vom Punkt zum 0:3.

Der SV Saaldorf verkürzt in der 66. Minute durch Maximilian Hafner auf 1:3. In der 79. Minute verwandelte Simon Spitz seinen zweiten Elfmeter zum 1:4. In der 89. Spielminute verkürzte Georg Ramstetter noch auf 2:4. Im Gegenzug stellte Patrick Wolany mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her – 2:5.

PM SV Saaldorf

Kommentare