Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Kirchanschöring III - WSC Bayerisch Gmain 2:1

Späte Tore sorgen für Entscheidung

+

Kirchanschöring - War die erste Hälfte der Partie noch wenig spannend mit nur wenigen Torchancen drehten die Teams in der zweiten Hälfte nochmal richtig auf

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

Die Hausherren mussten eine Sahnetag erwischt haben, ansonsten wäre das Ergebnis gegen den klaren Favoriten nicht möglich gewesen. 

In der zweiten Hälfte der Partei fing das Spiel er richtig an. Simon Zehentner konnte einen fälligen Strafstoß sicher verwandeln. Zur Überraschung der Gäste, legte die Grudner-Elf noch einen drauf und konnte durch Jakob Eder noch einen drauf legen. Der WSC legte nun alles in die Waagschale, um das Ergebnis noch zu drehen. Schafften aber, nur eine Minute nach der Gelb-Roten Karte für Simon Angerer, noch den Anschluss durch Danny Schönfelder.

Mehr sollte nicht mehr passieren und so ging Kirchanschöring III als verdienter Sieger vom Feld

Kommentare