Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tittmoning kurz vor Meisterschaft

Die FA Trostberg hat dem Spitzenreiter der Fußball-A-Klasse 5, dem TSV Tittmoning, das Leben lange Zeit schwer gemacht, musste sich am Ende aber dennoch mit 0:1 geschlagen geben. Torschütze des goldenen Treffers war Daniel Maier in der 72. Minute.

Trostberg versuchte den mittlerweile "So-gut-wie-Meister" mit einer konzentrierten Defensivleistung zu knacken und baute ihrerseits auf schnelle Konter. So waren die Gäste über weite Strecken der Partie zwar optisch überlegen, schafften es aber kaum zu klaren Chancen zu kommen. So waren zwei Versuche im Simon Prestel in Durchgang eins noch das Gefährlichste.

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, wobei Tittmoning nun etwas mehr auf den Führungstreffer drückte und sich nach einer Stunde belohnen hätte müssen: Doch in der 57. Minute kratzte FA-Keeper Daniel Obermayr einen Prestel-Versuch von der Linie und nur vier Minuten später scheiterte Benedikt Berger aus 16 Metern an der Latte.

So durften die Hausherren weiter auf eine Überraschung und einen Punktgewinn hoffen. Doch in der 72. Minute wurde der Druck letztendlich zu groß und Daniel Maier schob nach schönem Zuspiel von Berger überlegt ins lange Eck ein. Trostberg versuchte nun noch einmal offensiv Akzente zu setzen, doch auch die letzte Chance der Partie hatten die Gäste: Berger scheiterte ein weiteres Mal an Obermayr (84.). (Pressemitteilung)

Kommentare