Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schuhbeck traf für die Gastgeber

SV Waldhausen verliert Heimpartie gegen TSV Feichten/Alz - Sözer mit Dreierpack

Bilder vom Gemeindederby zwischen dem TSV Schnaitsee und dem SV Waldhausen.
+
Der SV Waldhausen musste sich dem TSV Feichten/Alz geschlagen geben.

Der SV Waldhausen hat sein Heimspiel gegen den TSV Feichten/Alz mit 1:3 verloren. In einer spielerisch schwachen Begegnung enttäuschen die Hausherren auf ganzer Linie. Das Tor für den SVW erzielt Stürmer Maximilian Schuhbeck.

Schnaitsee - Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Thiel erwischte einen schlechten Start und geriet durch den Treffer des agilen TSV-Akteurs Deniz Sözer bereits nach drei Minuten in Rückstand.

Sözer erzielte für Feichten einen Doppelpack

Hütter, Kirmaier und Co. waren spielerisch nicht in der Lage den Abwehrblock der Gäste zu durchbrechen und Ihre Chancen zu nutzen. Die Gäste Ihrerseits nutzten Ihre Torgelegenheiten und erhöhten durch Sözer in der 31. Minute auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit brachte SVW-Stürmer Maximilian Schuhbeck mit seinem Treffer die Hausherren wieder in die Partie und verkürzte den Rückstand. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit bot den Zuschauern auf der Anlage des SV Waldhausen ein ähnliches Bild wie die erste Halbzeit. Einerseits war die Mannschaft um Kapitän Thiemo Leupoldt nicht in der Lage, die sich Ihnen bietenden Gelegenheiten in etwas Zählbares auf der Anzeigetafel umzuwandeln und andererseits fehlten dazu auch oftmals die spielerischen Mittel. So plätscherte die Partie in der zweiten Halbzeit vor sich hin, ehe SVW-Kapitän Leupoldt in der 85. Minute die Gelb-Rote Karte sah und wenige Minuten später TSV-Akteur Sözer mit seinem dritten Treffer an diesem Tage die Partie zugunsten der Gäste entschied.

Waldhausen muss noch zweimal auswärts ran

Für den SV Waldhausen stehen zum Abschluss der Saison noch zwei Auswärtsbegegnungen auf dem Spielplan: Zum einem gastiert die Mannschaft kommenden Samstag beim Tabellenvorletzten SV 1966 Kay II und am Dienstag darauf ist man beim derzeitigen Tabellenvierten TUS Kienberg zu Gast.

PM SV Waldhausen

Kommentare