Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SVW wartet weiter auf einen Erfolg

Spätes Tor entscheidet das Spiel: Waldhausen verliert gegen SV Kay II

Bilder vom Gemeindederby zwischen dem TSV Schnaitsee und dem SV Waldhausen.
+
Wieder holte der SV Waldhausen keine Punkte.

Der SV Waldhausen hat auch sein vorletztes Spiel in der Saison nicht gewinnen können und wartet weiter auf einen Erfolg. Die Mannschaft von Trainerduo Rüdiger Thiel/Alexander Mitter musste sich in einer tempo- und abwechslungsreichen Begegnung gegen die SV 1966 Kay II am Ende mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Das Tor für den SVW erzielt Christoph Hütter.

Schnaitsee - Vor der Begegnung mussten die Verantwortlichen den Ausfall von SVW-Kapitän Thiemo Leupoldt und Maximilian Schuhbeck kompensieren. Von Beginn an entwickelte sich eine flotte und abwechslungsreiche Partie.

In der ersten Halbzeit fielen keine Tore

Die Hausherren diktieren die ersten 25 Minuten das Geschehen und hatten durch Anas Lakbil (13.), Dominik Wembacher (15.) und Johann Spatzenegger (17.) gute Gelegenheiten auf die Führung. Die erst gute Gelegenheit für die Gäste aus Waldhausen war auch gleich die beste Chance der ersten Halbzeit, als SVW-Akteur Georg Hütter nach einem Fehler in der Abwehr allein auf SV-Torhüter Andras Maier zulief und scheiterte.

Kurz vor der Halbzeit scheiterte Anas Lakbil ebenfalls im Eins-gegen-Eins gegen SVW-Torhüter Manuel Hüttl. So ging es mit einem Remis in die Halbzeit.

Spatzenegger traf kurz vor Schluss zum Sieg

Im zweiten Spielabschnitt boten beide Mannschaften bei bestem Fußballwetter wiederum eine ansehnliche Partie und spielten auf Sieg. Nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft des SVW konnte der eingewechselte SV-Akteur Valon Skoverquani die Führung für seine Mannschaft erzielen. (58.)

Die Gäste aus Waldhausen schlugen postwendend zurück und SVW-Mittelfeldspieler Christoph Hütter erzielte mit seinem Schuss aus 16 Metern den Ausgleich. (60.) Beide Mannschaften hatten in der Folge noch gute Gelegenheiten auf den Sieg ehe in der 87. Minute Johann Spatzenegger aus stark abseitsverdächtiger Position den Siegtreffer für die Hausherren erzielte.

Dienstag letztes Spiel gegen Kienberg

Nach dem Abpfiff war die Enttäuschung bei den Spielern und Verantwortlichen groß. In diese Gefühlslage mischte sich auch etwas Frust über den Auftritt von Schiedsrichter Christian Bergmann, der in dieser Begegnung wahrlich nicht seinen besten Tag hatte.

Der SV Waldhausen bestreitet am kommenden Dienstag um 19:30 Uhr auf der Anlage des TUS Kienberg seine letzte Begegnung in der laufenden Saison.

PM SV Waldhausen

Kommentare