Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Betrieb im Herrenbereich eingestellt

Winterpause für den SV Surberg: „Wir hätte gerne weitergespielt“

Ein Fußball liegt auf dem Rasen
+
Fußball (Symbolbild)

Surberg - Auch der SV Surberg verabschiedet sich in die Winterpause und stellt den Trainings- und Spielbetrieb im Herrenbereich ein. „Wir hätte wirklich gerne weitergespielt, dies ist jedoch unter den aktuellen Umständen nicht möglich“, sagt Bernd Billinger, Sportlicher Leiter des A-Klassisten.

Zahlreiche Vereine haben bereits verkündet, dass sie in diesem Jahr nicht mehr spielen werden. Der Grund: die steigenden Corona-Zahlen. Nun hat sich auch der A-Klassist SV Surberg bei beinschuss.de gemeldet und bekannt gegeben, dass der Verein den Betrieb eingestellt hat.

„Einige Spieler kommen aus dem Raum Berchtesgadener Land“

„Der SV Surberg stellt den Spiel- und Trainingsbetrieb im Herrenbereich ein und verabschiedet sich in die Winterpause“, sagt Bernd Billinger, Sportlicher Leiter des SVS. „Die beiden angesetzten Partien gegen den TSV Traunwalchen und die SG Chieming/Grabenstätt müssen 2021 nachgeholt werden.“

In den Reihen des A-Klassisten sah man keine andere Wahl, als diese Entscheidung zu treffen. „Im Lager des SVS hätte man wirklich gerne weitergespielt, dies ist jedoch unter den aktuellen Umständen nicht möglich. Einige Spieler kommen aus dem Raum Berchtesgadener Land, diese sind ja, wie bekannt, angehalten zu Hause zu bleiben“, so Billinger weiter. Die Surberger belegen in der A-Klasse 5 einen Abstiegs-Relegationsplatz und haben drei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

„Bleibt alle gesund und munter. Wir sehen uns im Jahr 2021 im Surtal“

Seit dem Re-Start holte der SVS einen Punkt gegen die DJK Kammer, die restlichen Spiele gingen verloren. Die Mission Klassenerhalt wird also im neuen Jahr fortgesetzt. „Bleibt alle gesund und munter. Wir sehen uns im Jahr 2021 im Surtal“, so der Sportlicher Leiter abschließend.

Der SV Surberg ist bereits der neunten Klub aus dem Kreis Inn/Salzach, der sich frühzeitig in die Winterpause verabschiedet. beinschuss.de hat für euch einen Übersicht aller Vereine zusammengestellt. Wie am Dienstag, den 27. Oktober bekannt wurden, mussten der FC Töging und der SV Erlbach bis auf Weiteres den Trainings- und Spielbetrieb einstellen. Ebenfalls wurde bekannt, dass der Bayerische Fußball-Verband weiter am Spielbetrieb festhalten will, solange es von Seiten der Politik erlaubt ist.

ma

Kommentare