Vorbericht: TSV Traunwalchen - SV Oberfeldkirchen

Traunwalchen will Trend fortsetzen

+
Vorbericht: TSV Traunwalchen - SV Oberfeldkirchen

SV Oberfeldkirchen will beim TSV Traunwalchen die schwarze Serie von vier Niederlagen beenden. Letzte Woche gewann Traunwalchen gegen den SV Kirchanschöring II mit 1:0. Damit liegt der TSV Traunwalchen mit 14 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Oberfeldkirchen auf eigener Anlage mit 0:3 dem SV 1966 Kay II geschlagen geben musste.

In den letzten fünf Partien rief Traunwalchen konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte. Auf das Heimteam passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Turn- und Sportverein Traunwalchen bereits 23 Gegentreffer hinnehmen. Mehr als Platz fünf ist für den TSV Traunwalchen gerade nicht drin. Für Traunwalchen gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben.


Der SVO verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur drei Punkte ein. Die Stärke des Gastes liegt in der Offensive – mit insgesamt 19 erzielten Treffern. Der Aufsteiger holte auswärts bisher nur sechs Zähler.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein. Der TSV Traunwalchen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich zwei Zähler. SV Oberfeldkirchen ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit Traunwalchen, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare