Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit II - TSV Marktl/Inn

Neumarkt St. Veit II zum Auftakt gegen Marktl

+
Vorbericht: TSV Neumarkt St. Veit II - TSV Marktl/Inn

Gegen die Zweitvertretung des TSV Neumarkt St. Veit soll dem TSV Marktl/Inn das gelingen, was dem Gast in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Der letzte Auftritt von Neumarkt St. Veit II verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 1:3-Niederlage gegen den SV Haiming. Das letzte Ligaspiel endete für Marktl mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen die SG Zangberg-Ampfing. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. Der TSVM hatte mit 4:0 gesiegt.

Zwei Siege, ein Remis und zehn Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des TSVN II bei. Mit erst 14 erzielten Toren hat der Gastgeber im Angriff Nachholbedarf. Daheim hat die Neumarkter Zweite die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus sieben Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die Neumarkter Reserve belegt mit sieben Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Die Zweite des TSV Neumarkt St. Veit entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich.


Nach 16 absolvierten Begegnungen stehen für den TSV Marktl/Inn drei Siege, vier Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto. In der Fremde sammelte der Turn- und Sportverein aus Marktl am Inn erst vier Zähler. Marktl steht aktuell auf Position 21 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der TSVM kann einfach nicht gewinnen.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der TSV Neumarkt St. Veit II bisher 34-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der TSV Marktl/Inn bisher 36-mal das Nachsehen in dieser Saison. Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts eines vergleichbaren Leistungsvermögens der beiden Teams ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare