Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Zangberg-Ampfing

Schwere Aufgabe für SGZA

Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Zangberg-Ampfing
+
Vorbericht: SV Gendorf Burgkirchen - SG Zangberg-Ampfing

Der SG Zangberg-Ampfing steht beim SV Gendorf Burgkirchen eine schwere Aufgabe bevor. Burgkirchen siegte im letzten Spiel gegen die Zweitvertretung des SV 1966 Kay mit 4:3 und belegt mit 25 Punkten den zwölften Tabellenplatz. Gegen den TSV Marktl/Inn kam Zangberg-Ampfing dagegen im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Im Hinspiel hatte der SVG auswärts einen 2:1-Sieg verbucht.

Acht Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme des Gastgebers bei. Der SV Gendorf ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust.


Am liebsten teilt die SGZA die Punkte. Da man aber auch fünfmal verlor, steht die Mannschaft derzeit in der zweiten Hälfte der Tabelle. Der Gast holte bisher nur zehn Zähler auf fremdem Geläuf. Beim SV Gendorf Burgkirchen sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ Burgkirchen das Feld als Sieger, während die SG Zangberg-Ampfing in dieser Zeit sieglos blieb. Die Hintermannschaft von Zangberg-Ampfing ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des SVG mehr als dreimal pro Spiel ins Schwarze. Gegen die SGZA sind für den SV Gendorf Burgkirchen drei Punkte fest eingeplant.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare